Rechtliches zum Zollversandt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"anscheinend beim abholen 28€ zahlen
"

Nein ;) Sie muss das NUR zahlen wenn sie die POST beauftragt ihr das Paket zur bringen damit sie die Zollgebühren an der Tür zahlt. Wenn sie die 28 € nicht löhnen möchte muss sie sich persönlich zur örtlichen Zollstelle begeben.

(im übrigen werden die nicht einfach zurückgeschickt, ab dem 7. Tag (oder 10.?) fallen Lagergebühren an, die dann in Rechnung gestellt werden. Sie MUSS sie also abholen)

Und ich hoff mal für deine Freundin dass sie kein Plagiat bestellt wird, sonst wären 28 € ihr geringstes Problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
02.01.2016, 13:51

Niemand MUSS eine Sendung beim Zoll abholen.

1

Wenn sie die Sendung selbst abholt zahlt sie 19% Steuer auf den Warenwert+Porto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann nicht das Problem des Versenders sein, wenn deine Freundin ihre Lieferung nicht abholt.

Das Formular ist nur eine Möglichkeit die Verzollung vorzunehmen. Ihr konnt auch selbst zum Zollamt fahren, die Sendung abholen und die Abgaben bezahlen. Bei 40 € sind das 19 % Einfuhrumsatzsteuer, also 7,60 €.

Übrigens bitte das Bild rausnehmen und die Anschrift verfremden. Du willst ja nicht, dass jeder Adresse und Name deiner Freundin hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Whatsapp kann auch Großbuchstaben... Naja, egal.

Deine Freundin muss lediglich 19% MwSt. auf den Warenwert incl. Versandkosten bezahlen. Es kann allerdings sein, daß der Paketdienst, der die Ware abgefertigt hat, eine Bearbeitungsgebühr verlangt (DHL tut das z.B. nicht). In diesem Fall sollte sie dieser Gebühr widersprechen, da sie die Zollabfertigung nicht beauftragt hat.

Die Abfertigung kann man ganz leicht auch selbst beim Zollamt durchführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung