Frage von LucieLou83, 69

Rechtliche Schritte gegen Diskothekbetreiber?

Meine Tochter, 14 Jahre, war über das Wochenende bei einer Freundin. Sie (meine Tochter) erzählte uns im Nachhinein, dass sie am Samstag in einer Diskothek waren. Laut Aushang der Veranstaltung war der Zutritt erst ab 16 Jahren gestattet, zumal die Veranstaltung erst um 22 Uhr begann. Laut ihrer eigenen Aussage wurden keine Ausweiskontrollen durchgeführt und sie war bis 5 Uhr in der Früh dort.

Mich würde nun interessieren, welche und gegen wem ich rechtliche Schritte auf Grund des Verstoßes gegen das JuSchG einleiten kann oder ob ich maßlos übertreibe? Immerhin ist meine Tochter erst 14, es gab von uns keine schriftliche Einverständnisserklärung, geschweige denn, dass wir überhaupt wussten, dass ein Discobesuch geplant war.

P.S. Es gibt auch ein Foto auf dem sie bei dieser Veranstaltung abgebildet ist. Ebenso wurde für die Veranstaltung geworben, dass Gäste, die in 3er Gruppen erscheinen eine Flasche Sekt geschenkt bekommen. Somit besteht ebenso der Verdacht auf Ausschank von Alkohol an Jugendliche unter 16/Minderjährige.

Danke im Vorraus,

LL83

Antwort
von miezepussi, 35

Was bringt Dir das? Es ist geschehen. Wenn du jetzt etwas unternimmst, riskiest Du, dass Deine Tochter dir nichts mehr erzählt. Das fände ich schlimmer. 

Rede mit Deiner Tochter. Suche mit ihr gemeinsam passende Clubs/Discos aus. So weißt Du immer wo sie ist.

An Alkohol kommt sie immer ran, wenn sie will. Das wirst Du mit Deiner Aktion gegen den Betreiber nicht verhindern können. Lieber mit der Tochter den Umgang mit Alkohl "besprechen".

Antwort
von NanuNana98, 8

Hallo :)

klar kannst du dagegen vorgehen, aber wie sicherlich viele wissen, tun die Jugendlichen auch viel, um in solche Clubs reinzukommen. Ich fände es etwas übertrieben, jetzt alle Register gegen diesen Club zu ziehen.

Deine Tochter weiß doch, dass sie dort nicht hätte reingehen dürfen. Ganz ehrlich, du solltest eher ein Wörtchen mit deiner Tochter reden. Aber behutsam, sonst erzählt sie dir nichts mehr.

Mache klar das es gefährlich war dort rein zu gehen, vor allem ohne vorher Bescheid zu sagen.

Sucht zusammen Clubs aus, in die sie mit Erlaubnis und Freunden die Ihr kennt, feiern gehen darf, bis zu einer bestimmten Uhrzeit, wo du sie dann abholst. So kannst du kontrollieren ob alles in Ordnung ist, und ob sie etwas/Zuviel getrunken hat. Sollte dies der Fall sein, hat sie eben erstmal ein Verbot.

Und am aller Wichtigsten: Sprich mit den Eltern von der besagten Freunden, das ist ja unerhört ein fremdes 14 jähriges Kind bis 5 Uhr feiern gehen zu lassen.

Liebe Grüße Nana

Kommentar von Menuett ,

Halt halt, es gibt kein Gesetz für 14jährige, dass ihnen verbietet in die Disko zu gehen. Das Gesetz gilt alleine für den Betreiber.

Es ist völlig normal und altersüblich, dass 14jährige versuchen in die Disko zu kommen. Und das versuchen sie doch in der Regel erst recht, wenn Muddern eine Ansprache hält.

Die Eltern des anderes Mädchens trifft hier keine Schuld. Die dürfen ihr Kind solange rauslassen, wie es ihnen gefällt.

Kommentar von NanuNana98 ,

Nein ein Verbot nicht, trotzdem muss man einem Kind seine Grenzen aufzeigen. Deshalb ist für mich ganz klar, dass man auch dem Kind sagt, dass es nicht in Ordnung war und Punkt.

Das Sie sich nicht strafbar gemacht hat, sondern der Inhaber, heißt doch nicht, dass Sie nicht ganz genau wusste, dass sie ohne Einverständnis der Eltern nichts dort zu suchen hat, genauso wie sie weiß, dass sie ohne diese um 5 Uhr morgens nichtsmehr draußen zu suchen hat.

Zu den Eltern des anderen Mädchens: hierzu kenne ich die rechtliche Lage nicht ausreichend, hierauf habe ich mich aber auch nicht bezogen.

Es geht darum, dass das Kind der Fragestellerin bei der Freundin übernachten sollte. Dies war den Eltern der Freundin nach meinem Verständnis auch bewusst. Deshalb finde ich es nicht vertretbar, dass andere Kind bis 5 Uhr in einem Club zu lassen, ohne es vorher mit den anderen Eltern abgesprochen zu haben. Wäre dem Kind etwas passiert wäre es nunmal Verletzung der Aufsichtspflicht gewesen.

Sollten die Eltern es ebenfalls nicht gewusst haben, ist es natürlich nicht ihre Schuld. Ist ja klar...

LG

Antwort
von RuedigerKaarst, 4

Hallo,
in Ordnung war es vom Betreiber, beziehungsweise dem Personal natürlich nicht.

Sicher könntest Du eine Anzeige machen, oder das Ordnungsamt einschalten.

Aber ich würde es besser finden, wenn Du zuerst den Betreiber vom Club auf dem Mißstand hinweist und darum bittest, Abhilfe zu schaffen.

Wenn er nicht Einsichtig ist, kannst Du immer noch die großen Geschütze rausholen.

Antwort
von wiki01, 28

Selbstverständlich kann man den Betreiber anzeigen, weil er seiner Verpflichtung, die Ausweise zu kontrollieren, nicht nachgekommen ist.

Allerdings weiß ich, was Kinder so alles anstellen, um doch in eine Diskothek zu kommen. Das geht schon in Richtung Betrug und Urkundenfälschung. Das könnte dann zum Bumerang werden, wenn dich deine Tochter angeschwindelt hat, um einer Bestrafung zu entgehen.

Kommentar von Menuett ,

Das kann der Betreiber bestimmt nicht nachweisen und Ausweis fälschen - das kann keine 14jährige.

Antwort
von ersterFcKathas, 20

ich würde meiner tochter mal was hinter die löffel geben , aber nicht andere für die verkorkste erziehung belangen wollen.

deine tochter ist 14 !!!  sie war bei einer freundin OK,,, aber dann hast du  die erwachsenen dort im hause (der freundin ) zu informieren das deine tochter erst 14 ist und somit die dortigen erwachsenen die aufsichtspflicht haben... sie war in deren obhut !!!!

Kommentar von Menuett ,

Richtig, sie ist 14. Und benimmt sich halt auch wie eine 14jährige.

Das ist völlig normal, dass 14jährige nicht das tun, was ihre Eltern gerne hätte.

Das weiß auch der Gesetzgeber. Und deshalb ist auch nur der Betreiber haftbar zu machen.

DER schießt hier nämlich gegen die Erziehung der Eltern...

Und nein, so einfach ist das mit der Aufsichtspflicht nicht.

Die geht in dem Alter nicht mehr automatisch auf die Gasteltern über.

Zumal die 14jährigen sich ganz ohne Aufsichtspflichtverletzung der Eltern nachts draußen aufhalten dürfen.

Kommentar von ersterFcKathas ,

mit 14 sollte soviel verstand da sein as man nicht erst morgens nach hause kommt , das darf sie , so opfe ich jedenfalls , zu hause auch nicht... hier hat sie es ausgenutzt... die gasteltern hätten da einschreiten müßen , da ja erst um 22 uhr einlass war....

Antwort
von Menuett, 1

Ordnungsamt - das wird ein saftiges Bußgeld für den Betreiber.

Antwort
von Stellwerk, 41

Bei der Gewerbeaufsicht kannst Du das mal melden.

Antwort
von Nordstromboni, 21

Solltest dich eher mal an die Eltern deiner Freundin wenden das sie anscheinend erlaubt haben das die Tochter bis 5 in der Früh feiern darf

Antwort
von Simon234, 15

Beweise dass keine Ausweiskontrolle durchgeführt wurde, es gibt auch gefälschte Ausweise...

Kommentar von Menuett ,

Die gefälschten Ausweise von 14jährigen sind doch eher lächerlich.

Kommentar von Simon234 ,

warum?

Antwort
von Dog79, 30

Das is nu nich dein Ernst?

Deine Göre setzt sich wissentlich und in voller Absicht über eure Ansagen und Gesetzte hinweg und dafür willste nu anderen ans Bein pissen?

Sorry aber an deiner Stelle würde ich mir nur meine Tochter vorknöpfen.

Kommentar von Menuett ,

Das Mädchen hat sich über kein Gesetz hinweggesetzt.

Aber der Betreiber schon.

Das was das Mädchen gemacht hat ist altersgerecht und alterstypisch.

Deshalb ist es wichtig, dass sich Erwachsene an Gesetze halten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community