Frage von lost1, 19

Rechtliche Möglichkeiten bei nicht verschuldetem Inkasso verfahren?

Hey Leute ich habe mal eine rechtliche frage. Ich habe letztes Jahr im Oktober in einer Videothek für eine "freundin" einen Film ausgeliehen da sie keine Videothek Karte besitzt. Sie versprach mir den Film am nächsten tag zurück zu bringen und damit war das Thema durch, da ich zu in diesem Zeitraum umgezogen bin und mich nicht bei der Videothek umgemeldet habe (hab keinen nachsendeantrag gestellt) war ich nicht mehr für die Leute der Videothek erreichbar. Leider wurde der Film nicht zurück gebracht und ich wurde schriftlich aufgefordert dies zu tun , was ich natürlich nicht mitbekommen habe, zwecks Umzug. Als ich dann auch die ganzen Mahnungen ignoriert habe unbewusst natürlich.. wurde das an ein Inkasso Unternehmen weiter geleitet und nun ist meine Frage da ich jetzt erst ma die Forderung bezahlt habe um keine gerichtskosten zu bekommen und ich so wie es aussieht die Kohle wohl nicht freiwillig von besagter "freundin" wieder bekomme, kann ich zur Polizei oder so gehen weil im Prinzip hab ich den Film ja selbst geliehen? Aber für ernst gemeinte antworten wäre ich sehr dankbar...

Antwort
von archibaldesel, 12

Du hast eine zivilrechtliche Forderung. Das ist kein Thema für die Polizei, sondern für einen Rechtsanwalt .

Kommentar von lost1 ,

Okay vielen dank. Aber den Rechtsanwalt ist es mir nicht wert da sie auch privatinsolvent ist.... also werd ich eh zu nix kommen ausser noch mehr kosten... Danke trotzdem 

Antwort
von BlackRose10897, 13

Da wirst Du nicht viel mache können, da Du der Karteninhaber und somit verantwortlich dafür bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten