Frage von kingofpopfan7, 144

Rechtliche Folgen: Verstorbenes Familienmitglied ein NS-Verbrecher?

Hallo liebe Leute,

ich fange gerade mit der Ahnenforschung an und bin mir zu 95%, dass die Onkel meines Vaters (alle verstorben) u.a. im Konzentrationslager Buchenwald gearbeitet haben. Einer davon wurde anscheinend sogar verurteilt, allerdings ist er auf unergründliche Weise nicht wie vom Gericht beschlossen, hingerichtet worden, sondern wurde frei gelassen.

Meine Familie väterlicherseits ist natürlich total entrüstet und glaubt nicht, dass das stimmt. Sie sagen, dass mein Opa erzählt hätte, dass seine Brüder in den Konzentrationslagern gekommen sind... was eigentlich auch nicht gelogen ist, sondern er hat nur verschwiegen, dass sie nicht Opfer, sondern Mitläufer/ Täter waren.

Nun zu der Frage: Hat es rechtliche Konsequenzen für mich, wenn sich tatsächlich herausstellt, dass die Onkel meines Vaters in verschiedenen KZ's gearbeitet haben - selbst wenn schon alle verstorben sind?

Liebe Grüße

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von WebMeister02, 92

Hallo kingofpopfan7,

da musst du dir absolut keine Sorgen machen! Kein Richter wird dich dafür verurteilen können. Mal abgesehen davon das der Täter schon tot ist müsste ihm der Tatvorwurft des Mordes/Beihilfe zum Mord,... ec erstmal nachgewiesen werden. Das wird bei einer Leiche allerdings schwer.

Außerdem: Straftaten sind nicht vererbbar! Egal was dein Onkel gemacht hat: Du kannst dafür keine Strafe bekommen.

Mit freundlichen Grüßen,

WebMeister02

Kommentar von wikinger66 ,

Absolut Klasse und völlig Richtig diese Antwort!

Kommentar von Campus21 ,

Vollkommen Richtige Antwort! Dem kann ich nur zustimmen (:

Kommentar von WebMeister02 ,

Vielen Dank

Antwort
von muschmuschiii, 77

Selbstverständlich hat das keine rechtlichen Folgen für dich, die "Sippenhaft" existiert nicht.

Du trägst nur die Konsequenzen für dein EIGENES Handeln!

Antwort
von Dackodil, 47

Nein, juristische Konsequenzen hat das nicht.

Könnte aber sein, daß der Familienfrieden erheblich gestört wird. Die Anfänge davon hast du ja schon gemerkt.

Da mußt du dann Prioritäten setzen.

Antwort
von larry2010, 47

nein, das hat für dich keine rechtliche konsequenzen.

allerdings wie du schon gemerkt hast, hat es folgen, weil sich dadurch die familiengeschichte ändert und da kann es ein, das es besser ist, wenn du das thema nicht weiter ansprichst.

wir haben im freundeskreis auch einen fall, wo der onkel ortsgruppenleiter war und auch eine zeitlang bürgermeister. auch ist das ein thema, worüber im ort nicht gesprochen wurde und wird und die angehörigen bisher nicht weiter geforscht haben. einen verweis auf ein verfahren nach dem krieg habe ich bsiher im internet gefunden.

lass der familie zeit das zu verdauen, vielleicht finden sich in den jüngeren generationen personen, die auf einmal sich dafür interessieren und die tatsachen annehmen.

das familienmitglieder sich weigern so etwas zu glauben, gitb es es immer wieder, dann sit das halt so

Kommentar von realsausi2 ,

weil sich dadurch die familiengeschichte ändert

Nicht wirklich. Die Geschichte ist nun mal so, wie sie ist. Da kann sich nichts verändern. Was sich ändert ist die Wahrnehmung der Geschichte. Vorher gab es nur ein Märchen und nun gibt es Geschichte.

Kommentar von larry2010 ,

sagen wir so, jetzt hat man schriftliche belege, während es vorher mündliche überlieferungen waren.

wobei man auch mit den akten nur einen kleinen teil weiss udn nicht alles, was damals war.

Antwort
von EdnaImmers, 44

Ich kann die Frage nicht einordnen. Was stellst Du Dir denn vor, was rechtlich passieren könnte? Das würde mich brennend interessieren.

Oder habt Ihr Wertgegenstände aus der Zeit, die unrechtmäßig erworben wurden - und wo Nachkommen der Besitzer Anspruch drauf erheben könnten?

Antwort
von RobertLiebling, 59

Keine Sippenhaft - Du bist nicht für Taten von Vorfahren oder Familienmitgliedern verantwortlich.

Antwort
von Nitarius, 50

Rechtliche Konsequenzen für Taten vor deiner Geburt? Ernsthaft? Klar, man wird dich in eine winzige Zelle werfen, wie kannst du es auch nur wagen, dir deine Vorfahren ausgesucht zu haben. ;B

Antwort
von realsausi2, 21

Im Gegensatz zu der Zeit, als Deine Onkel lebten, haben wir heute einen Rechtsstaat.

Und in diesem gibt es keine Sippenhaft. Für nichts, an dem Du nicht selbst als Person beteiligt warst, kann man Dich rechtich belangen. Selbst Taten nächster Verwandter bleiben allein deren Schuld.

Sei also beruhigt. Egal, was Du aufdeckst, rechtlich ist nichts zu befürchten. Ob allerdings der Familienfrieden gewahrt bleibt, ist eine andere Sache.

Aber Wahrheit zu suchen ist immer wichtiger als Verschweigen.

Antwort
von dandy100, 58

Welche Konsequenzen könnte das denn Deiner Meinung nach haben?

Wir müssen hier nicht mehr mit einem Ahnennachweis und den Lebensläufen unserer Vorfahren herumlaufen - das dritte Reich ist vorbei!

Antwort
von Undsonstso, 43

Worin soll deine Schuld bestehen...?Was kannst du den für die Taten deiner Vorfahren... ?

Da gibt es nicht mal Ermittlungsbedarf bezüglich deiner Person.

Antwort
von FragaAntworta, 50

Rechtlich gesehen, gar nichts. Glücklicherweise gibt es keine Sippenhaft.

Antwort
von Rockuser, 37

Nein, Straftaten sind nicht vererbbar.

Antwort
von Menuett, 23

Nein, natürlich nicht.

In D wurde Sippenhaft vor langer Zeit abgeschafft.

Kommentar von realsausi2 ,

In D wurde Sippenhaft vor langer Zeit abgeschafft

Außer bei den Katholiken. Da hört man mitunter was von Erbsünde.

Kommentar von EdnaImmers ,

Kindchen, lies (Google) mal was Erbsünde bedeutet- und verbreite keinen Blödsinn

Kommentar von realsausi2 ,

Also ich habe den Verdacht, dass ist locker Dein Vater sein könnte, Kindchen. Google kommt mir nicht ins Haus und im Gegensatz zu Dir habe ich die gesamte Bibel vor- und rückwärts gelesen.

Erbverwundung, Erbunheil, Erbschwäche.

Auch nicht besser. Dieser ganze Etikettenschwindel soll verbergen, was Papa Ratzi, die alte Labertasche, hierzu abgesondert hat:

„Niemand hat die Möglichkeit, an einem perfekten ‚Punkt Null‘ anzufangen und sein Gutes in völliger Freiheit zu entwickeln.“

Wer so ein krankes Menschenbild hat, sollte weggesperrt werden.

Antwort
von RubberDuck1972, 21

Man wird nicht für die Verbrechen seiner Vorfahren verurteilt.

Antwort
von DrStrosmajer, 41

Nein, für die Hinterbliebenen hat das keine Folgen.

Sippenhaft gab es bei den Nazis, aber nicht bei uns.

Antwort
von Sp8iky, 30

ja natürlich du wirst sofort in den knast geschickt vlt sogar todesstrafe xD oh man warum sollte sowas für dich folgen haben xD

Antwort
von missott, 47

nein hat es nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community