Rechter unterer Backenzahn nun KOMPLETT rausgefallen was wird der Zahnarzt tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier ich! Stamme aus einer Zahnarztfamilie :D
Der schaut ob noch wurzelreste drinnen sind, holt die raus und dann kannst du eine Brücke bekommen. Da werden die zwei Zähne daneben abgeschliffen und dann eine Brücke gesetzt...und somit die geschliffenen auch uberkront .
Das über nimmt die Krankenkasse meistens.
Oder Implantat, da wird ein künstlicher Zahn eingesetzt in den Kieferknochen aber mein papa (Zahnarzt)sagt immer dass es auch in manchen fallen zu Komplikationen kommen kann bei implantat weil manche Zahnärzte die falsch einsetzen und Entzündungen im kiefer kommen, weil das in den Kieferknochen gesetzt wird.
Und implantet ist teuer ausser du hast so eine Zusatzversicherung oder sowas, weiss nicht genau.

Man sieht bei beidem nix. Meine Schwester hat eine Brücke an der Seite und sieht echt aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobimehh
07.04.2016, 18:43

Wow, wie cool das da jemand ausgerechnet schreibt der aus einer Zahnarztfamilie kommt :)

Alles klar, und das mit der Brücke, wird das alles sofort erlediegt oder dauert es paar Tage ? :)

0
Kommentar von luiza14berlin
07.04.2016, 18:49

also soweit ich das in Erinnerung habe wird beim ersten Termin (also die Reihenfolge was mein papa macht) eben geröngt um zu gucken ob da Reste sind, dann wenn sind gezogen, dann muss das verheilen. dann ein Abdruck und dann wird das im labor hergestellt, dann die daneben abgeschliffen und dann kommt das drauf. ich glaube nicht das du beim 1 Termin fertig wirst, auch wenn da keine Reste sind. weil das labor etwas länger braucht. aaaaaber, ich denke dass du ein Provisorium bekommen kannst, da machen die auch einen Abdruck und dann kann das drauf bis zum nächsten Termin. aber ich glaube dass Provisorium kostet dich selber was, aber da bin ich mir nicht sicher. wenns hinten ist würde mein Vater kein Provisorium machen weil man es hinten meistens ja nicht sieht

1
Kommentar von luiza14berlin
08.04.2016, 18:09

ist nicht richtig. immer wird ein Provisorium nicht gemacht. mein Schwester hatte 2 Wochen lange keine. die Wundversorgung verheilt auch so. hinten ist es oftmals nur Geldmacherei, ein ehrlicher Zahnarzt versucht nicht zwingend eins zu verkaufen. und Brücken werden teilweise schon gezahlt, kommt auf die Versicherung ja an und auch das Material. aber so Versicherungstechnisch bin ich mir auch nicht sicher. gibt ja auch so irgendwas wenn man gering verdient usw...Zusatzversicherung... eig bekomme ich das in der praxis oft mit.. es gab einige deren Brücken sehr wohl bezahlt wurden. ...solange es nicht nur aus Schönheitsgründen gemacht wird. aber der Zahn ist ja ab

0

Zahnarzt bohrt Loch in Kiefer, dreht Metallgewinde ein und schraubt dann einen Kunstzahn darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huflattich
07.04.2016, 20:58

...und das dann sehr teuer ist und keine gesetzliche KK zahlt den Spaß......wenn alles mal so einfach wär - fragt sich sogar ob das bei jedem Kiefer überhaupt geht......

0

Er wird erstmal die Wurzel ausbuddeln, dann muß die Wunde erstmal verheilen.Dann kannst Du immernoch überlegen, was Du machen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?