Rechter hoden tut weh. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Au weia!

Sowas kann ne Hodentorsion oder sonstige "Lagestörung" sein und wenn Du Pech hast, wird dabei die Blutzufuhr abgeschnürt und wenn das über "längere Zeit" (was auch immer das genau heißt) so bleibt, müsste der Hoden eventuell sogar amputiert werden. Das gilt es natürlich zu vermeiden.

Bei starken Schmerzen in den Hoden solltest Du Dich in die Notaufnahme eines Krankenhauses begeben. Es kann allerdings sein, dass Du dann notoperiert wirst, weil man eine Hodentorsion nur operativ korrigieren kann, die Behandlung schnell erfolgen muss und soweit ich weiß "von außen" ohnehin keine Möglichkeit besteht, zuverlässig festzustellen, ob nun eine vorliegt oder nicht.

Das ist echt übel, weil Du in dem Moment quasi selbst entscheidest, ob Du unter's Messer kommst. Ich hatte so etwas auch einmal, wusste obiges aber auch noch nicht und habe daher einfach abgewartet. Es verging wieder von selbst innerhalb von ein paar Stunden (nicht Tagen, wie Du schreibst) und kam bisher zum Glück auch nicht wieder und ich hoffe auch, dass das so bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Billiboy123
02.10.2016, 13:53

Vielen Dank für diese Antwort!

Ich selber würde lieber noch ein wenig abwarten, da jetzt so der Hoden nur selten wehtut!

Wenn ich aber weitere anzeichen wie blaufärbung, Rötungen oder Herzrasen bekomme werde ich natürlich so schnell wie möglich ins Krankenhaus gehen !  Bzw. Hausarzt!

Ich meine: Schlussendlich kann es sein das der Hoden (wenn) schon längst abgestorben ist. Und ich meine: 1 Hode habe ich ja noch :)

1

Gehe mal zu einem Urologen und lass deinen Hoden mal von ihm untersuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?