Frage von 666evil, 65

Rechter Arm gebrochen wie Alltag bewältigen?

Muss jetzt ca 6 Wochen lang eine schiene tragen die mir von der Hand bis zum Ellenbogen geht da ich leider Rechtshänder bin fällt mir der Alltag sehr schwer das fängt ja leider schon morgens beim zähne putzen oder haare machen an von schreiben ganz zu schweigen und ich will auch nicht ständig irgendjemand um Hilfe fragen... hat jemand eine Idee wie ich meinen Alltag besser hinbekommen könnte?

Danke schonmal

Antwort
von DODOsBACK, 21

Zähneputzen kannst du auch mit der linken hand, du musst es nur ein paar Tage trainieren. Oder dir eine elektrische Zahnbürste anschaffen. "Einfache" Modelle kosten kein Vermögen!

Was deine Haare angeht: es gibt praktische und unpraktische Frisuren, dein Frisör berät dich gerne! Kurze Haare kriegst du mit einer Hand problemlos unter Kontrolle, bei längeren solltest du dir überlegen, ob es dir reicht, sie nur mit einem Haarreif o.ä. aus dem Gesicht zu halten oder ob du andere Möglichkeiten "testest". (Mit links zum Dutt drehen, mit rechts/ mit der Schiene an den Kopf "drücken", mit links eine Klammer drübermachen...). Hut und Mütze sind natürlich auch eine Option!

Vergiss nicht: du bist nicht armamputiert! Wahrscheinlich kannst du sogar zumindest den Daumen bewegen - da geht also mehr, als du denkst!

Warte einfach mal ab, was dir Probleme macht und was nicht - schon nach einer Woche wirst du über vieles lachen, das dir heute noch (fast) unmöglich erscheint. Meistens findet sich eine Lösung - oder du stellst fest, dass du auf manches auch ganz gut verzichten kannst!!!

Und musst du wirklich so viel schreiben??? Du kannst die Dinge auch aufnehmen! (Laaaangsaaaaaam) tippen. Oder von anderen kopieren.

Gute Besserung!

Antwort
von Otilie1, 21

na komm,das bekommst du doch in den griff. dann sehen halt deine haare etwas wirrer aus und die zähne mit links putzen geht doch  , auch wenn es für dich ungewohnt ist. schreiben kann man auch links, auch wenn es nicht schön aussieht. ich hatte schon den rechten arm gebrochen, die rechte schulter wurde operiert und den ellenbogen angebrochen - alles rechts und es hat alles geklappt !

Antwort
von NSchuder, 28

Da gibt's nur eines: Üben, üben und noch mehr üben dass Du alles mit Links kannst.

In ähnlicher Situation fand ich den Gebrauch von Toilettenpapier sehr schwierig.... oder auch sich danach wieder richtig anzuziehen...

Antwort
von Hexe121967, 36

so wie jeder andere auch der sich schon mal den arm gebrochen hat: mühsam! da wirst du wohl durch müssen.

Antwort
von Wonnepoppen, 23

Wenn du niemand um Hilfe bitten möchtest, bzw. nicht immer, mußt du es wohl oder übel selber hinkriegen?

auch nach den sechs Wochen ist der Arm bestimmt noch nicht "voll einsatzfähig"!

Es wäre etwas anderes, wenn du niemanden hättest, dann würde evtl. die Krankenkasse mit einer Haushalt Hilfe einspringen ?

Antwort
von DeeDee07, 25

Du könntest zu einem Ergotherapeuten gehen und dich ausführlich beraten lassen.

Antwort
von brennspiritus, 28

Nimm dir für alles viel Zeit. Das geht mit der Zeit etwas besser, wird aber nix, wenn man Termindruck hat. gute Besserung.

Antwort
von klugshicer, 23

Du hättest vorher mit Bällen und Keulen jonglieren sollen - das schult die Feinmotorik in der linken Hand - dafür ist es jetzt leider zu spät und du musst jetzt mühsam die Benutzung deiner linken Hand trainieren.

Am besten setzt Du dich jetzt hin, und versuchst mit der linken Hand eine Seite aus irgend einem Buch abzuschreiben - das sollte dich schon mal ein Stück weiter bringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten