Frage von skirtlover, 59

Rechte Gehirnhälfte zum zeichnen nutzen?

Ich habe gelesen, dass man mit der rechten Gehirnhälfte viel besser zeichnet als mit der linken. Das heißt, dass man die linke "austricksen" oder "ablenken" muss, damit die rechte das zeichnen übernehmen kann. Eine Methode war zB das Bild auf dem Kopf zu malen. Kennt jemand noch andere Tricks wie diesen? Ich weiß nicht, ob dass wirklich funktioniert aber ich würde es gerne ausprobieren. Ich kann eigentlich ganz gut zeichnen aber nur wenn ich stundenlang an einem Bild sitze und jeden zweiten strich wieder wegmache. Ich würde gerne lockerer zeichnen können und auch so, dass es so wird wie ich es mir vorgestellt habe. Ich bin offen für alles, egal wie absurd es klingt :D

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von sonnymurmel, 36


Die linke Gehirnhälfte:


Soll vor allem für das analytische Denken, Logik, Sprache,
Schlussfolgerungen, Wissenschaft, Mathematik, Schrift, Zahlenverständnis
und die Kontrolle der rechten Hand verantwortlich sein und somit
überwiegend rationale Leistungen erbringt.

Die rechte Gehirnhälfte:


In der rechten Hälfte finden sich Fähigkeiten wie das
Kunstbewusstsein, Kreativität, Vorstellungskraft, Intuition,
Verständnis, Gedanken, musikalisches Bewusstsein, 3-D Sicht und die
Kontrolle der linken Hand.

Seriöse Gehirnforscher distanzieren sich jedoch von solchen Behauptungen, da sie wissenschafttich nicht bewiesen sind.

Übungen zur Koordination der Gehirnhälften stimmen die linke und rechte Gehirnhälfte aufeinander ab, wodurch die Gehirntätigkeit ausgeglichener wird.

Ich persönlich glaube nicht, dass es "Tricks" gibt um das Gehirn dahingehend wirklich zu beeinflusssen. Lg


Quelle: google

Antwort
von tannein112, 41

Das Bild auf dem Kopf zu malen bringst absolut nichts. Es wird dann immer noch mit beiden Gehirnhälften verarbeitet.

Antwort
von jenu63, 20

Ja es klingt echt absurd 😂 Mal einfach wie jeder andere auch! Übung macht den meister

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community