Frage von theSayler, 36

Rechte beim Kauf einer Softair?

Hallo Ich habe mir vor kurzem eine Softair über Amazon gekauft diese ging aber leider nach 10 Mal schissen Kaput. Der Händler nimmt sie auch wieder zurück aber ich möchte mir nun einen Andere Kaufen nur ist der Hacken das ich erst 15 bin und mir noch keine Eigene im Internet kaufen darf. Ich habe also meinen Vater gefragt ob er mir eine Neue kauft und ich gab ihm die Seite

"TaiwanGun.com" dort wollte ich mir eine Preisgünstige Softair (ab 14) kaufen nur der Hacken daran war das mein Vater mir nichts aus Polen bestellen möchte da er denkt das diese Waffe nicht für den Deutschen Markt zugelassen ist. Er ist auch nicht grade der Fan von Polen nur leider gibt es dort die Softair die ich hätte. (Die gibt es auch in Deutschland aber 60 Euro teurer).

Ich möchte nun von Euch wissen wie es mit den Rechten aussieht und ob der Shop was taugt denn falls was Kaput sein sollte das wir es auch zurück geschickt bekommen.

Ich bitte euch das ihr nicht schreibt:

Tja dann kauf dir einen Andere Spar lieber

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Softair, 16

Habe auch sehr gute Erfahrung mit dem Shop, zurückgeschickt habe aber auch ich noch nichts. Wollte dir da grade nachsehen, anscheinend hat Taiwangun aber grade technische Probleme - ich komme nämlich grad nicht auf die Seite ^^.

So wie die Airsoft hier auf dem Bild ist, ist sie in Deutschland aber nicht zugelassen, da hat dein Vater Recht. Airsofts über 0,5 Joule fallen in Deutschland als freie Waffen (der Besitz von freien Waffen ist ab 18 erlaubt) unter das Waffengesetz und müssen vom Beschlussamt überprüft und mit einem F im Fünfeck gekennzeichnet werden - ohne F ist die Waffe illegal und der Import strafbar. Im Ausland gibt es kein F. 

Ihr müsstet also mit dem Support abklären, dass die Airsoft vor der Auslieferung garantiert auf unter 0,5 Joule gedrosselt wird. Ob sie das machen, weiß ich nicht.

Was Anderes: Ein Scharfschützengewehr (SSG) ab 14 bringt nichts. Solange man keine 18 ist, sollte man in eine gute AEG investieren, denn nur damit ist frustreies Spielen wirklich möglich.

Das Problem ist Folgendes: Ein 0,5 Joule SSG hat dieselbe Reichweite und Präzision wie eine halbwegs brauchbare AEG, jedoch den großen Nachteil vom Einzelschuss. Während du also einen Schuss hast (und der geht womöglich daneben) kommen in der Zeit ca 10 BBs auf dich zugeflogen - eines trifft davon sicher.

SSGs machen erst ab 18 Sinn, mit einer höheren Joule-Zahl als die S-AEGs und einem sehr teurem Präzisionstuning. Die Airsoft-Scharfschützenklasse ist nunmal die teuerste aller Spielerklassen ^^.

Ich an deiner Stelle würde in eine gute Einsteiger AEG investieren, die du ab rund 140€ bekommst. In einem Shop in Österreich (Airsoftgun.at) bekommt man die etwas günstiger, wenn man die nötige Drosselung auf unter 0,5 Joule dazurechnet ist man aber fast wieder am selben Preis wie in DE.

Lg leNeibs!

Antwort
von xdanix77, 29

Der Shop an sich ist top, alleine weil die Preise sehr günstig sind und die Mitarbeiter sich Mühe geben. Wie es mit Reklamationen aussieht, weiß ich aber nicht, davon musste ich bisher noch nie gebrauch machen.

Zum rechtlichen: Alles mit (garantiert!) unter 0,5J kannst du aus dem Ausland kaufen. Das ist aber, soviel ich sehe, bei der abgebildeten nicht der Fall. Allerdings gibt es bei Taiwangun m.W.n. die Möglichkeit die ASGs drosseln zu lassen, evtl. kannst du deswegen mal anfragen.

Antwort
von LucGoldberg, 30

Airsoft 24 oder kotte&Zeller oder Heckler&Koch haben viele und gute zu einem guten preis

Kommentar von leNeibs ,

Heckler und Koch stellt scharfe Waffen her und hat mit Airsoft nichts zu tun

Kommentar von LucGoldberg ,

nicht? ok, ich dachte

Kommentar von leNeibs ,

Nein.
Das ist nämlich so:

Die 50-100€ AEGs "von Heckler und Koch", die in Deutschland als super Einsteiger AEGs angepriesen werden, haben mit H&K gar nix am Hut.
Es handelt sich um irgendeinen billigen China-Plastikmüll, der von Umarex nach DE importiert wird. Umarex schreibt dann auf diese Dinger H&K drauf und packt sie in H&K Kartons (das dürfen sie, weil sie dafür die Rechte gekauft haben) --> und dann werden sie verkauft als H&K G36C (Dualpower, IDZ), oder MP5,....
Und mit coolen "Heckler und Koch" Waffen lassen sich die Kids natürlich leicht "ausnehmen" und geben ihr Geld für ein Stück Plastik mit einem Motor aus ^^

Diese Teile sind aber einfach nur Müll, mit billiger Plastikgearbox und schlechter Schussleistung.
Brauchbare AEGs gibt es ab rund 140€.

Aber nicht alle Airsofts, wo H&K draufsteht, sind schlecht. ZB stellt S&T recht gute G36 oder UMP Modelle her und diese werden dann von Umarex (dafür wird S&T schätzungsweise ein Bisschen was zahlen) auch mit den Originalmarkings versehen. Aber da liegt man preislich natürlich höher.

Kommentar von LucGoldberg ,

oh OK das wusste ich nicht aber danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community