Frage von lifeiscomplex, 101

Reicht tatsächlich bereits ausschließlich das Öffnen einer E-Mail, damit man sich einen VIrus, Trojaner, Spyware etc. auf seinen PC einfängt?

Bitte nur antworten, wer dies wirklich weiß, bitte keine Vermutungen oder "das habe ich schon mal irgendwo gehört" etc.

Antwort
von 20Hansch02, 73

Nur, wenn eine Datei dabei ist. Dann den Dateianhang speichern und einen (oder mehrere) Virenscans durchführen.

LG Hansch


Antwort
von NerdForever, 63

Ja, das würde schon reichen, selbst ein Anhang an sich kann Viren enthalten. Ganz genau weiß ich auch nicht, aber der wird irgendwie in der E-Mail drinnen sein, und dann sofort rauskommen und sich überall in deinem Computer verteilen...

Antwort
von WosIsLos, 31

Das geöffnete Vorschaufenster in Outlook reicht schon aus.

So berichteten das die Computerzeitschriften.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Vielen Dank.

Antwort
von ninamann1, 57

Ja , nicht nur das , auch auf Webseiten lauern Gefahren

Es kann leicht passieren sich sowas einzufangen , ein falscher Klick , schon ist es passiert .

Nie unbekannte Mails Öffnen , Genau überlegen , worauf geklickt  wird. 

Kommentar von lifeiscomplex ,

Und wenn mir ein echter Bekannter einfach eine E-Mail schickt. Kann also wirklich auschließlich eine E-Mail ausreichen ohne Anhang und Datei?

Kommentar von ninamann1 ,

Nein, trotzdem  Bei Unbekannten Mails,  Vorsicht  

Es reicht wenn ein Link durch einen Schädling auf eine WEB Seite hinzugefügt wird. Wer dann drauf klickt, infiziert seinen Rechner über denn Link. 

Kommentar von Jan0000 ,

Der Text allein kann nicht schädlich sein, der Schaden entsteht durch den Nutzer der ohne zu überlegen auf irgendwelche Links klickt oder irgendwelche Dateien öffnet (Ist übriges egal was für Dateien, man kann eine normal ausführbare Datei [.exe] als als ein Worddokument, eine PDF Datei und und und.... tarnen!)

Also handle immer mit bedacht, und öffne nicht ohne klaren Grund (und nicht ohne das du den Absender kennst und ihm vertraust) einen Anhang oder einen Link in einer E-Mail.

Aber nicht nur das, der Absender kann auch nicht echt sein, also gilt wie immer: erst nachdenken, dann handeln!

MFG
Jan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community