Frage von stefhoef, 101

Recht oder sinnlose Aufregung?

Also bei uns in der Schule hatten wir gestern einen Test und meine Mitschüler haben sich danach sehr aufgeregt, weil die Lehrerin nicht die Fragen erklärt hat und so, obwohl wir alle nachgefragt haben und dann gab es noch das Thema bis wann der Teststoff bestimmt sein muss, unsere Lehrerin hat uns am Freitag den Teststoff gesagt und auch der vom Tag war dabei, ich möchte jetzt wissen ob was die Lehrerin macht rechtens ist!
Ich geh jetzt in die HAK UND wohne in der Steiermark in Österreich!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuhlmann26, 50

Naja, wenn jemand eine Frage beantworten soll, muss der Fragesteller sicher sein, dass sie verstanden worden ist. Die Lehrerin muss die Frage also verständlich stellen. Wenn sich mehrere Leute so äußern, dass sie sie nicht verstanden haben, muss sich die Lehrerin überlegen, warum das so ist.

In Deutschland müssen Tests, die kleinste Form der Wissensüberprüfung, nicht einmal angekündigt werden. Ob das in Österreich auch so ist und ob der Test ein solcher wie in Deutschland war, weiß ich nicht. Vielleicht war es eher eine Klassenarbeit. Die kann einen größeren Teil des zurückliegenden Unterrichtsstoffe beinhalten und muss in Deutschland auch angekündigt werden.

Gruß Matti

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

Antwort
von peterobm, 72

warum müssen Fragen erklärt werden? Ein Test ist eine Überprüfung des bereits gelernten Stoffes. Also Sie muss nicht.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Was nutzt es, wenn eine Frage beantwortet werden soll, die nicht verstanden wurde? Man kann doch nur beantworten, was man auch verstanden hat.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 43

Dass ist ok von ihr, man darf jederzeit Tests schreiben, und welche Fragen sie beantwortet bleibt ihr überlassen.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 41

Auch in der Alpenrepublik unterliegen Schüler offenbar dem Irrtum, nur was im Unterricht besprochen und an den Fragestellungen erklärt wäre, dürfe geprüft werden.

Dem ist nicht so. Auch zurückliegender, durch Hausaufgaben oder Lernauftrag zu erarbeitender Lernstoff bis zum Prüfungszeitpunkt ist prüfungsrelevant.

Und die Aufsicht muss nicht erklären, was mit einer Frage oder Aufgabe gemeint ist. Die hat man so zu bearbeiten wie sie da steht :-O

G imager761

Antwort
von Hiajen, 43

Tests müssen meines Wissens nicht einmal angemeldet werden ... Bei Klassenarbeiten ist das was anderes :o Die Fragen sollten allerdings (bei nicht inhaltlichen Fragen - Verständnis fragen ) erklärt werden.

Ich hoffe ich konnte helfen,

MFG Hiajen

Antwort
von ichhelfeeuch7, 45

Ja ist alles rechtens was sie gemacht hat!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community