Recht bei ''ungewöhnlicher'' Trennung (Wohnung & Post)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst mal: sei froh, dass Du den Alptraum hinter Dir hast, denn das hält niemand auf Dauer aus.

Laß Deine Post im Postamt lagern, kann aber sein, dass es Gebühren kostet. Deine Ex wird Dir nämlich wohlmöglich Deine Briefe nicht aushändigen. Natürlich  mußt Du auch das Amt informieren, falls dieses die Wohnung für Euch beide finanziert hat und Deiner Ex die nun nicht mehr gewährt wird, weil die Wohnung vllt. zu groß ist. Alles Gute für die Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manuel9374
01.09.2016, 23:36

Alptraum trifft den Nagel auf den Kopf.

3 Jahre macht man so ein Theater mit & so wird einem dann am Ende gedankt

Vielen dank für den Tipp.

0

Du kannst dir deine Post nachschicken lassen, die Post bietet zu diesem Zweck einen Nachsendeservice an. entweder online unter nachfolgendem Link oder in der Filiale, dort geht es aber nur für 12 Monate. Dieser Service ist kostenpflichtig, du bekommst aber dafür deine Post direkt an deine neue Adresse geschickt, deine ehemalige Freundin bekommt sie nicht mehr in die Finger. 

https://www.efiliale.de/efiliale/nachsenden-lagern/nachsendeservice.jsp?deeplink=true


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes Nachsendeantrag stellen. Dann den Sachbearbeiter Informationen und deine neue Adresse mitteilen. Und ihn fragen was es für Möglichkeiten gibt bezüglich einer neuen Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?