Frage von Fripon, 50

Steht mir mein Urlaub nach längerer Krankheit noch zu?

Hallo,

arbeite in der Pflege und war nun mitm Keuchhusten den ganzen Oktober Zuhause. Fange Donnerstag wieder an zu arbeiten, habe einen genehmigten Urlaub ab dem 9.11. Mir steht dieser Urlaub doch trotzdem zu oder nicht oder kann der AG mir da was?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GevatterFritz, 50

Nein, der Urlaub steht Dir zu.

Antwort
von Stadthalle, 47

Eigentlich kann dein AG nichts dagegen machen .

Aber :

Besteht in eurem Betrieb ein "Notfall" ( z.B. erhöhter Krankenstand des Personals) , so dass der normale Arbeitsablauf nicht mehr gewährleistet wird , kann der AG auch deinen Urlaub streichen.Evtl. Unkosten (Stornogebühren ) muß er natürlich erstatten . 

Nur ist es schwer für deinen AG eine solche Situation nachzuweisen .

Gruß S... .

Kommentar von Familiengerd ,

"Personalknappheit", "erhöhter Krankenstand" oder ähnliches berechtigen den Arbeitgeber - rein juristisch gesehen - nicht zur Streichung eines einmal bewilligten Urlaubs.

In bisherigen Arbeitsgerichtsverfahren hat es nicht einen einzigen Fall gegeben, in dem der Streichung eines bewilligten Urlaubs aus betrieblichen Gründen stattgegeben worden wäre. Ein Grund für einen Widerruf wäre nach allgemein herrschender Rechtsmeinung allenfalls "theoretisch" denkbar, z.B. dann nämlich, wenn durch einen dem Arbeitnehmer genehmigten und von ihm angetretenen Urlaub die Existenz des Betriebs akut bedroht wäre - "Störung des normalen Arbeitsablaufs" zählt nicht dazu!

Kommentar von Stadthalle ,

Also ich habe es erlebt.

Es gab aber ohne Gericht eine Einigung mit dem Betroffenen . Er hat Storno und entgangenen Urlaub für ihn und seine Ehefrau vom AG erstattet bekommen   .

Ansonsten gebe ich dir recht .

Die Existenz des Betriebes war nicht in Gefahr.


Kommentar von Familiengerd ,

Es ist immer gut, sich ohne Gericht einigen zu können - voraus gesetzt, eine solche "Einigung" wird nicht wegen der stärkeren Position des Arbeitgebers und der beruflichen/existenziellen Angst des Arbeitnehmers von jenem diktiert!

Antwort
von SiViHa72, 50

der genehmigte Urlaub hat mit krank nichts zu tun. Rechtloich kann der AG da nichts machen.Was nicht heisst, dass es solche Fälle gibt (spricht nicht für den AG)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community