Frage von MaRinNaP, 46

Recht auf fehlende Urlaubstage und das Recht auf die Bezahlung meiner Fehltage bzw Krankmeldungen?

Ich habe ab dem ersten März bei angefangen bei einem Geschäft auf Mini Job zu arbeiten, ab Ende Juni 2015 hat eine andere Firma unser Geschäft übernommen. In dem Vertrag steht drinnen das man mindestens 2 Stunden pro Woche arbeiten muss und den Rest auf Abruf ich habe immer 52 Stunden pro Monat geabreitet.Während insgesamte Arbeitszeit habe ich immer befristete  Arbeitsverträge (4 St)mit Verlängerung gehabt.  Vom März 2015 bis zum September 2016 habe ich nur 9 Urlaubstage bezahlt bekommen. Ist das richtig das ich insgesamt nur 9 (4 Stunden pro Tag ) tage für 18 Monate bezahlt bekomme oder habe ich Anspruch auf noch mehr Urlaubstage? Außerdem wurden uns gesetzliche Feiertage nicht bezahlt. Unser Gehalt wurde ebenfalls verzögert auf mindestens 5 Tage. Ich habe eine Kündigung geschrieben und wurde für meinen letzten 9 Arbeitstagen krank geschrieben vom Arzt und diese 9 tage wurden mir im Endeffekt auch nicht bezahlt. Liege ich im Unrecht oder mein Arbeitsgeber ? Wenn ich etwas dagegen unternehmen könnte würde ich mich freuen wenn mir jemand einen Anwalt im Umkreis Köln empfehlen könnte Vielen Dank im Voraus !

Antwort
von FeX95, 35

Was bedeutet auf "Basis" arbeiten? Was hast du für einen Arbeitsvertrag? Oder arbeitest du auf Rechnung?

Kommentar von MaRinNaP ,

mini Job

Antwort
von soprahin, 30

Wenn die Feiertage auf deine regulären Arbeitstage gefallen sind, sind die auch zu bezahlen. Waren sie aber an anderen Tagen, dann nicht.

Und was heißt 9 Urlaubstage? Du hast 4 Wochen im Jahr bei einem Minijob/6 Tage Woche. Das heißt arbeitest du an 2 Tagen die Woche dann sind es 8 Tage.


Kommentar von MaRinNaP ,

Ja, 2-3 Tage  pro Woche, aber 12 Stunden habe ich immer gearbeitet. Keine feste Arbeitstage!

Kommentar von Mojoi ,

Nehmen wir mal so hin, ca. 2,5 Tage pro Woche.

Dann hättest du einen gesetzlichen Urlaubsanspruch von 24/6*2,5= 10 Tage pro Jahr.

Hast du schon mal nachgefragt, wie dein Arbeitgeber auf die niedrigere Anzahl Urlaubstage kommt?

Kommentar von MaRinNaP ,

Im Vertrag steht 20 Tage,obwohl das Geschäft   6 Tage pro Woche offen! Ich habe ein mal Urlaub genommen und nicht ganze Gehalt bekommen, auf meine Frage habe ich komische  Antwort bekommen mehr können wir nicht , du arbeitest nur auf Basis. Ich weiß dass ich kein Anspruch auf  20 Tage habe). Das heisst gibt's ein Sinn zum Anwalt gehen? Für mich das ist prinzipiell, weil was die da machen.......Sie denken , das alle Mitarbeiter  gar nichts im Kopf haben.Manche Leute die da in Teilzeit arbeiten,haben fast keine Pause und arbeiten von 8 bis 19 , 5-6 mal pro Woche 

Antwort
von Mojoi, 25

Es ist ein wenig schwer, deinen Ausführungen zu folgen. Etliches fehlt auch.

Ich hätte gerne gewusst, in welcher Branche du arbeitest.

Wieviele Tage pro Woche arbeitest du üblicherweise?

Kommentar von MaRinNaP ,

Lebensmittel 

Kommentar von Mojoi ,

Aha. Und der Rest?

Kommentar von MaRinNaP ,

2-3 Tage, 12 Stunde pro Woche und immer 52 Stunden  pro Monat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community