Frage von mario200, 63

Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz?

Ein Freund von mir arbeitet in einem Betrieb, in dem alle zussammen in einer großen Halle arbeiten und jeder - ausser ihm-  raucht. Kann er etwas unternehmen, um einen rauchfreien Arbeitplatz zu bekommen, ich meine gerichtlich.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Undsonstso, 41

Klar, man kann dieses Recht einklagen.

Allerdings kann das nach hinten losgehen. Wenn der Chef mitraucht, finden sich garantiert Gründe um einen Nichtraucher zu kündigen.

Kommentar von Undsonstso ,

Danke für's Sternchen.

Antwort
von Artus01, 22

Natürlich kann er das. Allerdings sollte er sich dann schon mal nach einem neuen Arbeitsplatz umsehen, denn die Zahl der Arbeitskollegen die ihn besonders in ihr Herz geschlossen haben wird sprunghaft ansteigen. Schon mal was von Mobbing gehört?

Antwort
von DerSchopenhauer, 17

Auszug aus der Arbeitstättenverordnung (ArbStättV):

§ 5 Nichtraucherschutz

(1) Der Arbeitgeber hat die erforderlichen Maßnahmen
zu treffen, damit die nicht rauchenden Beschäftigten in Arbeitsstätten
wirksam vor den Gesundheitsgefahren durch Tabakrauch geschützt sind.
Soweit erforderlich, hat der Arbeitgeber ein allgemeines oder auf
einzelne Bereiche der Arbeitsstätte beschränktes Rauchverbot zu
erlassen.

Antwort
von JULES280489, 34

den Job wechseln. Ist bestimmt kein gutes Arbeitsklima mehr, wenn nur wegen ihme keiner mehr rauchen darf.

Aber ja, ließ mal im Arbeitnehmerschutzgesetz, er hat ein Recht darauf.

Antwort
von nicki419, 39

Ja du hast das recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community