Frage von luna29, 62

Recht auf ein Arbeitszeugnis mit detaillierter Tätigkeitsbeschreibung nach 3 monatiger Einsatzzeit?

Guten Morgen ich habe 3 Monate für eine Zeitarbeitsfirma bei einer privaten Krankenvers. gearbeitet.Nun habe ich nach einen Zeugnis gefragt in dem auch die detaillierte Tätigkeitsbechreibung meiner Leistungen aufgelistet sind.Gestern habe ich nur eine Arbeitsbescheinigung erhalten wo lediglich der Zeitraum und nur der Satz "im Kaufmän.Bereich steht" ich bin damit sehr unzufrieden.Habe nach einem einfachen zeugnis gefragt und habe zur antwort bekommen.Wir schreiben Ihnen kein Zeugnis da Sie nur 3 Monate bei uns beschäftigt waren..Ist das so rechtens?das behindert auch meine derzeitigen Bewerbungen. Bitte um Tips Vielen Dank

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo luna29,

Schau mal bitte hier:
Recht Arbeit

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lumpazi77, 37

Das ist nicht rechtens.

Klage das Arbeitszeugnis beim Arbeitsgericht ein. Dazu brauchst Du keinen Anwalt und das kostet auch nichts.

Kommentar von luna29 ,

Danke für den Tip.muss ich dann einfach zum Arbeitsgericht gehen oder wie muss ich da vorgehen?habe leider keine Ahnung wie ich das am besten machen

Kommentar von Lumpazi77 ,

Gehe zum Rechtspfleger des Arbeitsgerichts und erkläre ihm den Sachverhalt. Der wird Dir bei der Klageschrift helfen !

Kommentar von luna29 ,

Vielen Dank für den guten Rat

Kommentar von Lumpazi77 ,

Gerne. 

Kommentar von imager761 ,

habe leider keine Ahnung wie ich das am besten machen

Dann lies meinen Kommentar: Gegenüber der Entleifirma hast du gar keinen Zeugnisanspruch, da mit der Firma gar kein Arbeitsverhältnis bestand. Sondern gegenüber deiner Zeitarbeitsfirma, die dich dort unterbrachte :-O.

Die Klage würde abgewiesen.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Wo hat denn die Fragestellerin geschrieben, dass sie das Zeugnis von der PKV direkt haben will ? Hier wird ein Fass aufgemacht, das garnicht vorhanden ist !

Antwort
von FragaAntworta, 34

Jeder Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. von einer Begrenzung wüsste ich jetzt nicht.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 20

Tatsächlich besteht dein Zeignisanspruch nur gegenüber der Zeitarbeitsfirma, nicht gegenüber deren Kunden :-O

Zwar hat der Private Krankenversicherer als Entleihfirma, für die du tätig warst, eine gewisse Mitwirkungspflicht, deiner Zeitarbeitsfirma (!) Auskunft über deine
Arbeitsaufgaben und deine Leistungen zu geben.

Wenn der Kunde deines Chefs aber der Auffassung wäre, nach gerade mal 12 Wochen keine Aussagen über Führung und Leistung treffen zu können, bleibt es eben bei einem einfachen Zeugnis mit Angaben deiner Beschäftigungszeit und Tätigkeitsbechreibung "im kaufmännischen Bereich".

Und das stellt deine Zeitarbeitsfirma auf eigenem Breifpapier aus, nicht die Debeka oder welch anderer großer Name aus der Branche sich in deiner Bewerbung besser machen würde - mit denen hast du kein Arbeitsverhältnis :-)

G imager761

Kommentar von Kuestenflieger ,

Sie möchte nur eine Bestätigung das sie eine Fachfrau ist , im Bereich der Versicherungen !

Da braucht es kein Gericht o.ä. , sondern nur ein freundliches Wort an den Leiter der ausleihenden Firma .

Drei Monate nur ?

Kommentar von imager761 ,

Das habe ich schon verstanden: Nur ob sie ihrer berufl. Qualifikation nach, etwa als Sozialversicherungsangestellte der PKV überlassen wurde oder dort nur eine Scanhilfe benötigt wurde, ist eben der Fragestellung nicht zu entnehmen.

Ich vermute der Aussage "im kaufmännischen Bereich" nach eher eine einfache, unqaulifizierte Aufgabenstellung der Entleiherfirma, aber das mag die Fragestellerin vlt. einmal genauer schildern.


Kommentar von luna29 ,

Nein ich war nicht als Scanhilfe eingesetzt :)

Ich habe Rezepte klassifiziert und erfasst,alle private Kranken und Pflegeleistungen Indiziert und klassifiziert.Und natürlich die normale Sachbearbeitung.

Kommentar von imager761 ,

sondern nur ein freundliches Wort an den Leiter der ausleihenden Firma .

Nein, an die Zeitarbeitsfrima. Die ist als Arbeitgeber für ein qaulifiziertes Arbeitszeugnis ihrer Mitarbeiterin zuständig - die PKV hat keinerlei Rechtsverhältnis mit der Anspruchstellerin :-O

Kommentar von luna29 ,

Ja genau das möchte ich gerne ;)

Ja leider nur 3 Monate da die Versicherung nur Leute für das Jahresendgeschäft brauchte.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Wo hat denn die Fragestellerin geschrieben, dass sie das Zeugnis von der PKV direkt haben will ? Hier wird ein Fass aufgemacht, das garnicht vorhanden ist !

Antwort
von Kuestenflieger, 20

die zaf kann gar keine beurteilung ausstellen , dort haben sie ja nicht tatsächlich gearbeitet.

  danach sollte sie bei dem direktor der pkv fragen - dort haben sie ja bewertbare leistung erbracht .

Kommentar von AalFred2 ,

Blöderweise ist die Zeitarbeitsfirma aber in der Pflicht. Die PKV hat damit nichts zu tun.

Antwort
von robi187, 32

das recht hat man immer war und klar?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten