Frage von Lissy321, 148

Recht auf die Benutzung sanitärer Anlagen?

Im Juli werden wir mit der Uni auf eine zweiwöchige Exkursion im Gelände gehen (um zu Kartieren, die Geologie zu bestimmen etc.)

Das ganze wird so ablaufen, dass wir den gesamten Tag im Gelände unterwegs sein werden, wo es keine/kaum sanitären Anlagen gibt (Quelle: Kommilitonen aus höheren Semestern).

Gesetz dem Fall, das ich in dieser Zeit meine Periode habe, müsste ich mindestens alle zwei Stunden auf Toilette (Pille zum verschieben kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht nehmen). Nun möchte ich aber auch aus hygienischen Gründen nicht jedesmal ins Gebüsch (wurde scheinbar schon von Studenten verlangt).

Gibt es irgendwelche Gesetze oder Sonstiges die mir das Recht einräumen auf die Benutzung sanitärer Anlagen "zu bestehen" ?

Antwort
von Schnuppi3000, 43

Dass es kein Recht auf Sanitäre Anlagen gibt, hast du ja schon zur Genüge gehört.

Da muss man eben durch. Oder eine andere Möglichkeit finden, die Veranstaltung zu kompensieren.

Ich war für 2 1/2 Wochen auf Island. Da gab es zum Teil nichts. Keine Vegetation, keine Hügel, keine Steine. Und es geht trotzdem.

Für den Fall dass du da deine Periode hast, empfehle ich eine Menstruationstasse. Die muss wesentlich seltener entleert werden als man einen Tampon wechseln muss. Wenn du deine Tage nicht extrem stark hast, hält die auch über den ganzen Tag. Und abends werdet ihr ja wahrscheinlich Zugang zu sanitären Anlagen haben?

Antwort
von NSchuder, 96

Wie sollte so ein "Recht" denn überhaupt in der Praxis umsetzbar sein?

Willst Du dass jemand eine Dixi-Toilette hinter Euch her trägt / schiebt / fährt?

Wie stellst Du Dir das als Wissenschaftlerin später bei einer mehrtägigen Exkursion vor? Meinst Du, dass Du da auch immer eine abschließbare Chemie-Toilette bei Dir hast?

Zu solchen Exkursionen gehört es eben dazu seine "Geschäfte" in der Natur zu erledigen - als Frau eben auch diese speziellen "Geschäfte".

Stell Dir z.B. eine Mount-Everest Expedition vor, bei der Träger ein Dixi-Klo bis auf den Gipfel schleppen....

Nein, sowas gibt es nicht.

Antwort
von turnmami, 59

Nein, Es gibt kein Recht auf Benutzung sanitärer Anlagen. Wo willst du die sanitären Anlagen im Gelände hernehmen???

Soll jetzt in jedem Wald/Feld für dich eine Toilette gebaut werden, oder wie?

Wenn dir das nicht passt, dann musst du eben auf die Exkursion verzichten.

Antwort
von Pauli1965, 91

Was nützt ein Gesetz zur Benutzung sanitärer Anlagen, wenn es weit und breit keine gibt ?

Antwort
von Goodnight, 42

Eigentlich baut man dafür Gruben, wie beim Militär. Feuchttücher  (gibt es auch für die Intimzone), Sterilium für die Hände ( einzeln verpackt oder in der Flasche) Tampons, Tüten für den Abfall, alles in eine Box Packen. 

Dann würde ich mir auf jeden Fall einen Pibella besorgen www.pibella.com

Antwort
von amy2107, 84

das wird wohl sehr schwierig werden, du schreibst ja, dort gibt es keine bzw kaum sanitäre anlagen. also wie soll das in der praxis funktionieren, man kann ja nicht auf etwas bestehen, was nicht vorhanden ist?!

Antwort
von Schnitty0815, 65

Ein Hoch auf unsere Wohlstandsprobleme!

Geh halt in den Busch. Nimm feuchte Tücher und kleine Tüten mit. Verrichte deinen binden/Tamponwechsel. Mach dich sauber mit den Tüchern. Hände usw. Stecke den Abfall in die kleine Tüte und wirf es in den nächsten Mülleimer. Fertig. 

LG 

Antwort
von Omniscentor, 69

Mal davon abgesehen das tausende von Jahren die Menschheit ganz ohne den Komfort einer Toilette ausgekommen ist, wie stellst du dir die Umsetzung deines Wunsches vor? Sollen die jetzt alle dirzuliebe ein Dixiklo mit durch die Pampa schleppen? Wenn du das nicht packst, dann kannst du an einer solchen Expedition nicht teilnehmen.

Antwort
von Schuhu, 79

Woher sollen im Gelände die sanitären Einrichtungen kommen? soll der Professor ein Dixi-Klo bereitstellen? Nimm dein Fahrrad mit, fahr alle zwei Stunden zur nächten Gaststätte und wechsel dein Tampon. Wo ist das Problem?

Antwort
von myzyny03, 78

Nein, so ein Gesetz gibt es nicht.

Macht in deinem Fall auch irgendwie wenig Sinn. Wenn du im Gelände bist, soll die Uni dir dann ein DIXI-Klo hinterhertragen?

Kommentar von Lissy321 ,

Das nicht, aber ist Wildpinkeln nicht auch verboten ? 

Kommentar von myzyny03 ,

Ich denke, damit ist eher das innerstädtische Vor-Die-Mauer-Pinkeln gemeint. In den Wald pinkeln ja auch die kleinen Rehlein. :)

Antwort
von atzef, 51

Du glaubst wirklich, es gäbe Gesetze, die dazu verpflichten, dir sanitäre Anlagen hinterherzutragen...? :-)

Antwort
von Ufea2000, 76

Ich verstehe, was du meinst. Aber wie soll das "Recht auf sanitäre Anlagen" im Gelände funktionieren?

Antwort
von Mignon3, 62

Bestellst du dir, wenn du privat einen Ausflug in die Natur machst, in der keine Toiletten vorhanden sind, eine Toilette??? Meines Wissens gibt es kein Gesetz, nach dem in allen Naturgebieten alle paar hundert Meter eine Toilette aufgestellt sein muß.

Niemand zwingt dich, an der Exkursion teilzunehmen. Du wirst dich mit der Situation arrangieren müssen.

Antwort
von sl3456, 67

Also ich kenne mich nicht mit Gesetzten aus aber allein schon aus Ethischen Gründen fände ich dass unterverschämt dir dass zuverbieten :0

Kommentar von Schuhu ,

Es gibt ja kein Klo-Verbot, sondern es ist einfach weit und breit keines vorhanden.

Kommentar von sl3456 ,

aso - ja dann sollten die dass vielleicht auf eine andere Humanere Umgebung verschieben ? - Wenn isch genügend Mädchen dafür einsetzen denken die bestimmt nochmal darüber nach

Kommentar von kim294 ,

Und wenn später Exkursionen im Berufsleben dazu gehören, sollen diese dann auch nur innerhalb der "Zivilisation" stattfinden?

Kommentar von turnmami ,

ja, man soll einfach eine Kartographierung in die Stadt verlegen. Welchen Sinn hat dann die Exkursion???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community