Frage von philipa, 29

Recht auf Arbeitslosengeld nach erstmal Vollzeit arbeit und dann als Werktstudent?

Hallo, hat jemand eine Ahnung, ob ich Recht auf Arbeitslosengeld habe, wenn ich erstmal 12 Monate vollzeit gearbeitet habe und dann 2 Jahre Teilzeit als Werkstudent? Ich weiß nicht wie lange wird es dauer bis ich einen richtige Job finde und ich würde mich als arbeitlos anmelden.

Antwort
von freidenker1848, 15

Eine Werkstudententätigkeit im engeren Sinne bedeutet, dass du von der regulären Sozialversicherung befreit bist. Insbesondere hast du damit dann auch nicht in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt.

Bedingung für ALG I ist aber, dass du in der "Rahmenfrist" - das sind die letzten 2 Jahre ab Arbeitslos-Meldung - mindestens 12 Monate eingezahlt hast. So wie ich das bei dir sehe, bekommst du damit kein ALG I, sondern ALG II, was auch als Hartz IV bekannt ist.

Kommentar von philipa ,

Das ist auch nicht sicher bei mir, weil ich mit meinem Partner zusammenwohne und es kann sein, dass sein Einkommen als "ausreichend" betrachtet werden kann, dann kriege vielleicht nichts ... leider.

Kommentar von freidenker1848 ,

Beim ALG II wird eine umfassendere Prüfung gemacht. Wohnt ihr zusammen, wird das als Bedarfsgemeinschaft gezählt und je nach EInkommenshöhe bekommst du dann nichts, weil er dich ja unterstützen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten