Frage von Olfri, 52

Recht am eigenen Bild auf Bürgerversammlung?

Ich besuchte vor ein paar Wochen eine Bürgerversammlung. Nazis verteilten vor dem Gebäude Flugblätter der Partei "der dritte Weg" und störten die Versammlung immer wieder. Jetzt erschien auf der Homepage der Nazipartei ein Artikel über besagte Veranstaltung mit erlogenem Inhalt und vor allem einem Bild, in dem ich deutlich zu erkennen bin. Kann ich gegen dieses Bild vorgehen?

Antwort
von dresanne, 11

Bei einer öffentlichen Versammlung musst Du hinnehmen, dass Du fotografiert wird. Journalisten oder Reporter können nicht arbeiten, wenn sie jeden, der auf dem Foto ist, fragen müssten.

Antwort
von JuraErstie, 31

Ja solange du nicht zu weit im Hintergrund zu sehen bist, kannst du dagegen vorgehen.

Kommentar von furbo ,

§ 23 Abs. 1 Nr. 3 KunstUrhG?

Kommentar von JuraErstie ,

okay Mist, ich dachte mit dem §23 Abs. 1 Nr. 2 wär ich schon gut bedient 😅

Kommentar von Olfri ,

Würde auch sagen, dass ich da eher schlechte Karten habe - weil Versammlung. Und im Vordergrund bin ich auch nicht.

Kommentar von furbo ,

Genau so ist es. Du wirst da kaum was machen  können. Allerdings solltest du überlegen, ob du nicht den erlogenen Artikel an sich angreifen sollst. 

Kommentar von JuraErstie ,

naja solange du kein berechtigtes Interesse nachweisen kannst, jup.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community