Frage von allesklarrr, 42

Muss ich in Rechnungswesen im soll oder haben buchen?

Hallo ich habe folgenden Geschäftsfall: wir bezahlen eine lieferrechnung mit bankcheck Okay es gibt also Verbindlichkeiten aus L+L und Bank und man soll an haben buchen aber woher soll ich wissen ob Verbindlichkeiten im soll oder haben stehen im passiv klar aber sonst? Ich schreib demnächst ne Arbeit wäre voll lieb wenn jemand bereit wäre sich zum erklären zu opfern :)🙈🙈

Antwort
von Welling, 32

Die Lösung wurde ja schon gegeben. Mein Rat: Mach dir vor der Arbeit ganz klar, welche Konten aktive und welche passive Bestandkonten sind. Und dann : Bei aktiven stehen der Anfangsbestand und Zugänge (Mehrungen) im Soll, Endbestand und Minderungen im Haben. Bei den passiven ist es umgekehrt. Also. AB und Mehrungen im Haben und Minderungen sowie Endbestand im Soll. Und dann stell dir jeden zu  buchenden Vorgang vor, stell dir vor, was sich da tut. In deinem Beispiel: wenn du eine Rechnung zugeschickt bekommst, hast du Verbindlichkeiten an den, der sie dir schickt. Wenn du sie dann bezahlst, werden deine Verbindlichkeiten auch kleiner.  Passives B, also Soll.

Antwort
von Traveller24, 36

Die Verbindlichkeiten werden weniger -> Verbindlichkeiten sind ein Passivkonto -> Passivkonten werden im Haben mehr und im Soll weniger -> Also Verbindlichkeiten im Soll buchen.

Bank wird weniger -> Bank ist ein Aktivkonto -> Aktivkonten werden im Soll mehr und im Haben weniger -> Also Bank im Haben buchen.

Ergo: Verbindlichkeiten an Bank

Antwort
von ErsterSchnee, 35

Was passiert auf der Bank? Wird das Geld mehr? Dann buchst du dort im Soll. Wird das Geld weniger? Dann buchst du da im Haben.

Ansonsten als Faustegel: Kosten im Soll - Erlöse im Haben. Wenn du es dann noch nicht im Kopf kannst, mal Dir T-Konten auf.

Kommentar von allesklarrr ,

oh okay ich schau mal

Antwort
von Cooki3monster, 42

http://www.rechnungswesen-info.de/buchungen_verbindlichkeiten.html

Ich hoffe das kann dir weiterhelfen. Hab zwar selber 2 Jahre BWR gehabt aber bin mir nicht mehr ganz sicher, daher der Link zu der Seite.

Kommentar von allesklarrr ,

okay danke ja ich habe jetzt 2 Jahre bwl und Rechnungswesen in der schule :) 😭🙈

Antwort
von Jewiberg, 18

Merk dir einfach folgendes: Haben habe ich in der Tasche und Soll sollte ich haben.

Also alles was du einnimmst ins Haben und alle Verndlichkeiten und Kosten ins soll.

Antwort
von Ppredator13, 30

Du bezahlst ja Geld aus deiner Bank (-)= Haben, tilgst dafür die Vbl., die damit (+) ins Soll gehen.
Hättest du Forderungen an den Kunden und erhälst dafür Geld aufs Bankkonto (+) wandert die ins Soll und die Forderungen auf die Haben Seite.

Kommentar von allesklarrr ,

gehört die Bank immer mir?🙈

Kommentar von Ppredator13 ,

nein wenn du was einkaufst natürlich nicht :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community