Frage von Malle1997, 11

Rechnungswesen abitur?

Hallo ich würde gerne wissen wie diese aussage gemeint ist: Der kalkulationszinssatz kann planungsentscheidungen eines unternehmens unterstützen, indem opputuritätskosten der investition entwicklung erfasst. Wenn mir jemand die bedeutung dieser aussage erklären kann wär das cool

Antwort
von Welling, 4

In deine Geschäftsbuchführung (GuV usw) gehen Zinsaufwendungen ein. Das sind die Zinsen, die du tatsächlich für Kredite, die du aufgenommen hast, zahlen musst.

In deine Kostenrechnung (Grundlage für deine Preiskalkulation) kannst du kalkulatorische Kosten nehmen, sie bestehen aus den Zinsen, die du tatsächlich bezahlt hast und weitere. Das können z.B. solche sein, die du bezahlen müsstest, wenn du eine Investition vornähmst und dann für den Kredit, den du aufnehmen müsstest, Zinsen zahlen würdest.

Sofern der Preis, den du kalkulierst, von deinen Kunden akzeptierst wird, hast du dann Einnahmen (Erträge), denen keine Aufwendungen gegenüberständen. Mit diesen Einnahmen kannst du dann planen, evtl. auch  für Investitionen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten