Frage von IMBBG, 56

Rechnungen schreiben Hilfe?

Habe mir jetzt sinnvolle Seiten im Internet durchgelesen, dass ich durcheinander gekommen bin.

Ich möchte Rechnungen schreiben inkl. MwSt.
Das heißt ich biete das Produkt z.B für 17,99 auf einer Webseite an und da steht auch inkl. MwSt

Ich würde das dann wie folgt machen:

Bezeichnung - Stückpreis  ( 17,99€ ) -  Menge ( 1 ) Gesamt 17,99€

Zweite Zeile : MwSt ( 19% ) 2,87€

Dritte Zeile : gesamt 17,99€

Ist das so korrekt ? Muss ich inkl mwst auf der Rechnung schreiben oder sehen die das sowieso, dass die schon enthalten ist.

Ich habe hier weder brutto noch Rechnungsnummer Begriffe aufgeführt, geht das trotzdem ?

Danke  

Antwort
von BarbaraHo, 26

Siehe UStG Paragraph 14 Absatz 4.
Www.gesetze-im-Internet.de

Da ist alles vorgegeben, was in eine ordnungsgemäße Rechnung gehört.

Kommentar von Xipolis ,

In dem Fall kann er sich aber auch an die Kleinstbetragsrechnung halten. Siehe dazu § 33 UStDV.

https://dejure.org/gesetze/UStDV/33.html

Kommentar von BarbaraHo ,

Ja, aber wenn er das andere beachtet, dann braucht er sich keine Gedanken zu machen, bei der Kleinbetragsrechnung können ja ein paar der Angaben fehlen.

Antwort
von kevin1905, 26

Wo weist du denn den Nettobetrag aus (15,12 €)?

Dir ist schon klar, dass du in dem Moment wo du die USt. ausweist, diese dem Finanzamt schuldest?

Vorsteuerabzug auf der anderen Seite setzt aber eine Regelbesteuerung laut UStG voraus.

Kommentar von IMBBG ,

Rechnungen die schnell verschickt werden, schreibe ich mit einer App und dort kann ich bloß ink. Umsatzsteuer einstellen. Das sieht dann so aus wie oben geschildert. Da kann ich leider nichts dran verändern und der Nettoertrag steht dort nicht. Denkst du dir Rechnungen sind nicht zulässig ?

Kommentar von kevin1905 ,

Aus § 14 Abs. 4 UStG geht nicht eindeutig hervor, dass der Nettobetrag genannt werden muss.

Als Regelunternehmer hätte ich diesen Betrag natürlich gerne dort stehen.

Du bist Regelunternehmer? Den Hinweis zur Umsatzsteuer und zum Vorsteuerabzug hast du verstanden, denn auf den Teil meiner Antwort bist du gar nicht eingegangen?

Antwort
von koebesbloomi, 29

Die Rechnung kannst du so ruhig schreiben. Musst auch dann nichts mehr bezüglich inkl. MwSt schreiben.

Antwort
von purushajan, 5

falls du kleinunternehmer bist und nur an privatkunden verkaufst verdienst du mehr, wenn du rechnungen ohne umsatzsteuer ausstellst. denn dann bezahlt der kunde den preis, den du auch behalten kannst. sobald du rechnungen mit umsatzsteuer ausstellst, musst du mindestens 5 jahre lang diese regelung beibehalten und von all deinen kunden immer auch die steuer berechnen, die du anschließend ans finanzamt abgeben musst. überleg dir mal, ob du nicht auch eine andere app für deine rechnungen findest. wie gesagt, falls du viele privatkunden hast. geschäftskunden ist es ja egal, ob sie umsatzsteuer an dich bezahlen müssen, denn das können sie als vorsteuer wieder beim finanzamt geltend machen, sie bezahlen also effektiv nur den nettopreis.

Kommentar von IMBBG ,

Kleinunternehmer war ich bis vor kurzem, bis ich die Grenze überschritten hatte. Die habe ich auch immer ohne Umsatzsteuer ausgewiesen.

Ja leider gibt es keine App die brutto und netto auf den Rechnungen hat. Zumindest ist mir keine bekannt :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community