Rechnungen an Arbeitgeber?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst nicht gleichzeitig für eine Firma Angestellter sein und als Selbstständiger Leistungen an die gleiche Firma in Rechnung stellen.

Geht nicht und ist Fakt. Außerdem kommt dann noch der sozialrechtliche Aspekt der Scheinselbständigkeit dazu, oder sogar der Aspekt des Scheinangestellten.

Ist nämlich nicht nur so, dass man Scheinselbständig sein kann, sondern auch anders herum und Sozialleistungen "erschleichen" will, oder z.Bsp. aus seinem privaten Krankenversicherungsvertrag rauskommen will und wieder zurück in die gesetzliche möchte.

Mach doch einfach alles Selbstständig, dann gibt es auch keine Probleme und fertig. Evtl. Vorteile der Teilzeitarbeit mit Kündigungsfristen kannst ja vertraglich regeln. Die bisherigen Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung berechnest halt durch höhere Stundenlöhne. In der gesetzlichen KV, wo du vermutlich bist, da machst halt eine freiwillige Mitgliedschaft.

Diese Kombination hat viele Fallstricke, vor allem in der Sozialversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inceddy
13.01.2016, 13:09

Streng genommen stellt da doch nur eine GmbH der anderen eine Rechnung?!

1

Was möchtest Du wissen?