Frage von Sebbi128, 75

Rechnung von Privat mit USt. darf ich die VSt. ziehen?

Hallo, ich habe ein kleines Unternehmen und habe mir von einer Privatperson etwas gekauft. Eine Rechnung habe ich auch bekommen, allerdings war in der Rechnung die Umsatzsteuer mit ausgewiesen. Auf nach Frage bei der Privatperson, hieß es das er die Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen wird. dar ich mir nun auch die Vorsteuer ziehen?? Danke

Antwort
von DerHans, 48

Nur wenn der Verkäufer diese U.-St auch abführt, kannst du die als Vorsteuer geltend machen.

Kommentar von kevin1905 ,

Es ist nicht die Aufgabe eines Unternehmers andere Unternehmen oder auch Privatpersonen ob ihrer steuerlichen Pflichten zu kontrollieren.

Führt der Vertragspartner die USt. nicht ab wird das Finanzamt sich diese schon holen. Tangiert aber den Fragesteller nicht.

Kommentar von Helefant ,

Nein, eine Privatperson ist nicht zum Ausweis der Umsatzsteuer berechtigt. Sie ist aber verpflichtet, diese andernfalls ans Finanzamt abzuführen. Ein Vorsteuerabzug kommt nicht in Frage!

Antwort
von WosIsLos, 49

Ja, zudem hast du dich ja auch nochmals rückversichert, daß der Rechnungssteller die Steuer abführt (auch wenn das ungewöhnlich ist).

Kommentar von Korinte ,

Nix ist da ungewöhnlich. Du scheinst da nur keine Ahnung zu haben

Kommentar von Helefant ,

Umsatzsteuer, die von Privatpersonen in Rechnung gestellt wird, kann nicht als Vorsteuer abgezogen werden.

Kommentar von Hefti15 ,

Na ja, deshalb soll er sich ja "rückversichern". Es kann ja auch gut sein, dass man von einer Privatperson ausgeht, die aber doch z.B. ein Gewerbetrieb hat und berechtigt ist, USt auszuweisen....

Bevor ich da wild spekulieren würde bzw. auf die Vorsteuer verzichten, würde ich zum Telefonhörer greifen und die 2 Minuten Zeit "investieren".

Antwort
von kevin1905, 41

Wenn du Regelunternehmer bist, darfst du selbstverständlich die Vorsteuer ziehen.

Kommentar von Helefant ,

§ 15 Umsatzsteuergesetz:

 

Der Unternehmer kann die folgenden Vorsteuerbeträge abziehen:

1.
die gesetzlich geschuldete Steuer für Lieferungen und sonstige Leistungen, die von einem anderen Unternehmer für sein Unternehmen ausgeführt worden sind ....
Antwort
von Hefti15, 14

Ich gehe mal davon aus, dass du einfach etwas falsch verstanden hast. Schau dir doch mal die Rechnung an. Entspricht sie den steuerlichen Vorgaben?

Die ganze Sache hört sich ja so an, als wenn du "glaubst" du hättest es mit einer Privatperson zu tun, tatsächlich hat diese Person aber ein Unternehmen.

Deshalb mein Tipp: Kurz anrufen und nachfragen. Selbstredend darf eine Privatperson keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen und wird diese auch nicht ans Finanzamt abführen. Du kannst da auch keine Vorsteuer ziehen.

Aber so wie sich das "anhört" wird der andere doch Unternehmer sein....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community