Frage von Eichelartig, 72

Rechnung vom jobcenter ohne jemals Geld beantragt zu haben?

Ich habe eine Rechnung vom jobcenter bekommen, dass ich 1300 Euro zahlen muss (innerhalb einer Woche). Ich solle vom 1.8.2012 -1.5.2014 Arbeitslosengeld bekommen haben. Nur habe ich so etwas nie beantragt, weil ich auch Schüler bafög bekommen hatte. Das eine schließt das andere aus. Habe zu der Zeit bei Mama gewohnt. Der Brief kommt vom jobcenter Inkasso Recklinghausen.

Antwort
von wilees, 36

Die Situation scheint sich so darzustellen:

Deine Mutter hat in der Zeit vom 1.8. 2012 - 1.5. 2014 Leistungen nach SGB II bezogen. Dort wurden wohl auch anteilige Kosten der Unterkunft für Dich bezahlt. Da Du in dieser Zeit parallel Bafög bezogen hast, erfolgt jetzt eine Rückforderung. Warum diese gegen Dich gestellt wurde erschlißt sich mir nun nicht ganz. Denn wenn, wurden diese Beträge wohl an Deine Mutter ausgezahlt.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 13

Bevor da was vom Inkasso Dienst kommt werden Zahlungsaufforderungen und dann Mahnungen verschickt,darauf hast du wahrscheinlich nicht reagiert oder aber deine Mutter hat diese bekommen und sie kann nicht zahlen,jetzt versuchen sie es bei dir zu bekommen !

Ich gehe davon aus das deine Mutter damals Leistungen für dich bezogen hat,diese standen dir aber nicht zu,deshalb will das Jobcenter diese jetzt von dir zurück,weil du damals sicher noch keine 18 warst und das Jobcenter erst ab Volljährigkeit Forderungen an das Kind selber stellen kann.

Auch wenn du damals Bafög - bekommen hast wird deine Mutter einen Mietzuschuss zu deinen ungedeckten Kopfanteil der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bekommen haben und das wahrscheinlich dann zu unrecht,weil du evtl.noch andere Einkommen hattest die nicht angegeben wurden.

Du solltest also erst mal gegen diese Forderung einen schriftlichen Widerspruch einlegen,dazu reicht es erst einmal aus wenn du nur auf ein Blatt schreibst hiermit lege ich .... Widerspruch gegen die Forderung vom .... ein und das ganze mit Datum und Unterschrift am besten per Einschreiben mit Rückschein absenden.

Im Internet kannst du dir mal folgendes suchen,dass könnte dir evtl.helfen das du weniger oder auch gar nichts zurück zahlen musst.

Eingeschränkte Haftung minderjähriger bei ALG - 2 !

Kommentar von Eichelartig ,

Ich habe sie gefragt. Sie meint, dass sie keine Ansprüche für mich mit beantragt und  das geld auch nie bekommen hat.

Kommentar von isomatte ,

Dann verstehe ich diese Forderung nicht,denn das Jobcenter wendet sich nur an dich wenn du selber bzw.deine Mutter damals zu unrecht Leistungen für dich bezogen hat !

Wenn du keine Aufforderung und dann Mahnung bekommen hast muss deine Mutter sie erhalten haben,denn diese kommen bevor ein Inkasso Unternahmen eingeschaltet wird und darin wird auch erklärt warum diese Forderung erhoben wird.

So könnte man dann anhand der Bescheide sehen und nachprüfen was für Gelder geflossen sind.

Hast du evtl.in dieser Zeit ein Nebeneinkommen erzielt was deine Mutter nicht angegeben hat ?

Antwort
von Turbomann, 21

@ Eichelartig

Warum gehst du mit mit deinen Unterlagen die du hast nicht persönlich vorbei und klärst das selber, wäre sinnvoller.

Hin-und Her - Anrufe oder Schreiben verzögert das ganze nur, wenn dir eine Frist zum zahlen gesetzt wurde.

Normalerweise kommen doch erst mal Mahnungen, bevor weitere Schritt kommen.

Kommentar von Eichelartig ,

Das wundert mich eben so wie euch. Habe ich letzte Woche Freitag bekommen den Brief und nach 17 Uhr hätte ich es nicht pünktlich geschafft,aber heute :-)

Antwort
von Veruschka61, 39

Man kann immer Widerspruch einlegen gegen solche Bescheide. Man hat dazu ca. 4 Wochen Zeit. Der Widerspruch kann ganz formlos sein. Du schreibst einfach oben drauf "Widerspruch gegen ihren Bescheid vom ....."

Ca. 50 % dieser Bescheide, insbesondere die vom Jobcenter, sind fehlerhaft. Ich habe mit meinen Widersprüchen immer recht bekommen.

Antwort
von TimmyEF, 33

Vielleicht eine Namensverwechselung. Anrufen.

Antwort
von Dave0000, 37

Dann bitte schriftlich um Nachweise der Zahlungen
Evtl hat deine Mutter irgendwas für dich kassiert worauf sie keinen Anspruch hatte oder dergleichen

Kommentar von Inked95 ,

Ja, dass war bei mir damals auch der Fall, genau auf den Punkt gebracht.

Kommentar von ThadMiller ,

Dann ist deine Frage oben ja unsinnig.

Kommentar von Eichelartig ,

Ist sie für mich nicht thadmiller. Diesen Fall hatte ich nicht so noch nie und bürokratie hat die Angewohnheit unsinnig zu sein. ;-)

Antwort
von Eichelartig, 15

Ich habe angerufen, aber ging niemand ran. Danach kam mir das ziemlich dubios vor.
Ich versuch es aber trotzdem nochmal.
Danke ertsmal für die ganzen antworten <3

Antwort
von WhoozzleBoo, 37

Und was sollen wir da machen? Auf dem Schreiben steht doch bestimmt eine Telefonnummer. Ruf da halt an und frag nach.

Antwort
von jimpo, 31

Stell das persönlich klar. Papiere und Ausweis nicht vergessen.

Antwort
von ThadMiller, 27

Ruf doch einfach mal dort an.

Kommentar von Wippich ,

Ein Anruf bringt doch nichts.Die sagen zu recht das man selber kommen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten