Frage von ohneganti, 29

Rechnung gleich von zwei verschiedenen Inkassounternehmen?

Ich habe etwas auf Ratenzahlung bei Klarna (ca 100 € bestellt). Weil ich es leider zu oft versäumt habe, die Rechnung vernünftig zu bezahlen, habe ich nach einiger Zeit ein Brief von einem Inkassounternehmen (coeo Inkasso) bekommen. Dann habe ich den Betrag sofort bezahlt und auch eine Bestätigung bekommen, dass die Schuld beglichen sei. Kurz darauf habe ich einen Brief von einem anderen Inkasso bekommen, artiga, die angeblich vom selben "Mandanten" fordert. Das kann nicht sein, dass Klarna gleich zwei verschiedene Inkassounternehmen beauftragt mal abgesehen davon das eine Schuld längst beglichen worden ist und der Brief ist sogar total komisch und irgendwie unseriös verfasst? Und jetzt haben die sogar per Einschreiben einen Brief versendet. Was soll ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mepeisen, 20

Man kann das einfach ignorieren.

Man kann auch mal die beiden Aufsichtsgerichte anschreiben und Beschwerde einreichen. Dort angeben, dass die mal prüfen mögen, wie es sein kann, dass ein Gläubiger zeitgleich zwei Inkassos für dieselbe Angelegenheit beauftragt und festzustellen, welches der beiden Inkassos hier ohne Vollmacht unterwegs ist.

So eine Beschwerde kostet dich 0€ (außer Briefporto). Die Beschwerde sendet ans Inkasso das Signal "Reizt mich nicht, ich wehre mich und weiß auch wie ich mich wehre."

Normalerweise geben die dann ganz schnell Ruhe.

Antwort
von EXInkassoMA, 20

Inkassogebühren im zusammenhang mit onlinebezahldiensten wie klarna sind selbst im verzugsfall nicht durchsetzungsfaehig und werden mangels Erfolgsaussichten nicht expl eingeklagt. Dabei spielt es keine Rolle ob atriga oder coeo beauftragt wurde. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community