Frage von lala12343, 47

rechnen mit Stoffmengenkonzentration?

Ich verzweifel gerade an einer Aufgabe aus meinem Chemiebuch: Welches Volumen einer Natronlauge der Konzentration c(NaOH) = 0,1mol / l benötigt man, um 250ml Natronlauge der Konzentration c(NaOH) = 0,05 mol / l herzustellen?

Mein Ansatz: 1. Berechnen der gelösten Stoffmenge n = V * c = 1 l (davon bin ausgegangen, da mol pro Liter) * 0,1 mol / l = 0,1 mol 2. Dann hab ich das Volumen ausgerechnet, wie viel man Liter man Wasser braucht um einen Konzentration von 0,05 mol / l zu erreichen. V = n : c = 0,1 mol : 0,05 mol = 2 l Ist das jetzt richtig und ich kann nicht damit umgehen oder habe ich den falschen Ansatz gewählt. Bitte antwortet mir zeitnah. Danke im Voraus!

Antwort
von PFromage, 31

1) Am Ende hat die Lauge bei einer Konzentration von 0,05 mol/l ein Volumen von 0,25 l.
2) Bei der Verdünnung hat sich die Stoffmenge n nicht geändert. Sie beträgt immer n=V(nach)*c also 0,25 l* 0,05 Mol/l= 0,0125 mol.
3) Diese Stoffmenge war in einem unbekannten Volumen V(vor) gelöst und ergab c=0,1 mol/l
4) Da V=n/c ist, muß eingesetzt werden V(vor)=0,0125/0,1. Das ergibt 0,125 l.
0,125 l ist das Ursprungsvolumen, das dann mit dem gleichen Volumen also ebenfalls0,125 l verdünnt wurde.

Kürzer: die Konzentration wurde halbiert, dasVolumen verdoppelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten