Frage von possyfly, 57

Recherchefrage: Wie, wo und ab wann kann ich Namen ändern lassen?

Wie oben erwähnt, ist es eine Recherchefrage: Es geht darum, dass eine Person seinen Namen ( vor uns nachname) ändern lassen will, weil diese Person ins Ausland zieht in dem eine andere Landesprache gesprochen wird und die Person mit ihrem Namen sowohl unzufrieden ist, als auch ihren Namen an das neue Land angleichen möchte. Z.B. Nadja (Russisch) in Nancy (englisch) umtauschen will und Oberegger(deutsch) in Gordon (englisch) tauschen möchte. Es gibt auser dem Umzug KEINE ANDEREN BELEGE warum der Name geändert werden sollte, da Nadja sowohl leicht auszusprechen, zu schreiben und zu verstehen ist, als auch mit nichts anderem in verbindung gebracht würde. Ebenso der Nachname. Nadja und Nancy sind beide zurückzuführen auf den Namen Anna, und führen auch den selben spitznamen (Nana) welchen die Person zb schon immer trägt. Die Person ist volljährig und bereit für die Vornamensänderung bis zu 250€ und für die Nachnamensänderung bis zu max. 1000€ zu bezahlen. Was meint ihr, wird dem Antrag stattgegeben? Und was wäre, wenn die Person aussichten auf großn populären Erfolg hätte? Könnte das auch dazu beitragen, dass der Namen geändert wird? Mit freundlichen Grüßen, Ich Die für einen ausführlichen und gelunegenen Bericht recherchiert!

Antwort
von PicaPica, 29

Wie wäre es, wenn besagte Person, noch dazu sie evtl. erfolgreich ist / wird, sich einen Künstlernamen zulegt, schon mal an diese Möglichkeit gedacht? Die Voraussetzungen hierfür und wie das funktioniert, kann evtl. das Einwohnermeldeamt beantworten bzw. schicken die dich bzw. besagte Person dann schon an die richtige Stelle und Behörde.

Antwort
von aetnastuermer, 13

Namensänderungen bei Länderwechsel sind nicht selten, doch deutsche Behörden werden nur dann tätig, wenn es sich um eine Person handelt, die nach Deutschland eingereist ist. Umgekehrt geht das allerdings nicht, denn es besteht für eine deutsche Behörde kein Grund, einen Namen in einen anderen zu ändern, der in dem Zielland günstiger wäre.

Lösungsvorschlag: Die Namensänderung im Ausland beantragen, wo die Bestimmungen bezüglich Namensänderungen nicht so restriktiv sind wie hier.

Achtung: Die im Ausland wirksam erfolgte Namensänderung wird in Deutschland nicht anerkannt, solange die Person die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Kommentar von possyfly ,

Danke das hilft mir weiter! :)

Antwort
von turnmami, 28

Eine Namensänderung gibt es nur, wenn man einen schwerwiegenden Grund hat. Allleine der Wunsch oder das Wunschdenken über mehr Erfolg mit einem anderen Namen, wird für eine Änderung nicht ausreichen!

Antwort
von oxBellaox, 14

Namensänderungen nimmt das Standesamt vor. Es muss ein trifftiger Grund vorliegen, um den Namen zu ändern.

Und was ein trifftiger Grund ist, entscheidet der Standesbeamte anhand von Gesetzestexten.

Antwort
von aribaole, 24

Bei "normalen" Familiennamen geht das nur durch Heirat.

Kommentar von possyfly ,

was meinst du mit "normal"? 

Kommentar von aribaole ,

Nicht Anstößige, Beleidigende, Sexistische Namen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community