Frage von luxoti, 59

Rechenaufgabe: Wie viel muss jeder zu den Ausgaben beisteuern?

Hallo ihr Lieben,

ich hänge grade etwas fest. Mein Mann und ich führen getrennte Konten. (Bitte keine Anmerkungen darüber wie sinnfrei das ist, das wir lieber ein gemeinsames Konto führen sollen...alles hat seine Gründe ;) )

Eigentlich macht man keine Angaben über seinen Verdienst, aber ich brauche echt mal Mathegenies.

Unsere gesamten Ausgaben für Haus, Grundstück und Kita betragen 1808 € Mein Mann verdient: 2395€ ich verdiene: 1780€

Wie viel % verdient er nun mehr? bzw.. wer übernimmt wie viel.

Liebe Grüße

Antwort
von ramay1418, 2

Es gibt zig Möglichkeiten, die Anteile zu verteilen, z. B.: Dein Anteil ist = 1.
2395 : 1400 = 1,71 + 1 = 2,7.
1808 : 2,7 = 669,63 € = 670 €. Und Dein Mann übernimmt 1138 €.
Ihr richtet ein Haushaltskonto ein, von dem alle gemeinsamen Kosten gezahlt werden oder einer überweist das Geld an den anderen.

Oh, ich habe bei Dir 1400€ angesetzt, sorry. Aber das Prinzip sollte klar sein. 

Antwort
von DaSoziopath, 15

Er hat ca. 60% mehr (grob geschätzt, bin zu faul um´s genau auszurechnen). Würde sagen er sollte den Löwenanteil übernehmen (ca.1200), den Rest Du.

Antwort
von HrKoemmlich, 11

Das ist vom Prinzip her ganz einfach: Die Frau zahlt in der Regel alles, der Mann zahlt nichts, egal wer wie viel verdient. So wird das bei uns gehandhabt und ich bin damit sehr glücklich.

Das heißt: Du zahlst deine 1400, die restlichen 408 Euro kann dir dein Mann ja vielleicht leihen oder du suchst dir einen 450Euro-Job. Dann hast du sogar noch 42 Euro Taschengeld für dich.

Kommentar von luxoti ,

:D herrlich

Antwort
von SirJohn, 10

Du übernimmst 666,98 deine Mann den Rest (1141,02)


Für die Zukunft: zähl eure Gehälter immer zusammen - dadurch teilst du dann die Beträge. Danach nur noch mit dem jeweiligen Gehalt mutliplizieren:

1400+2395=3795

1808 durch 3795 mal 1400 oder 2395

Antwort
von DerBastian90, 12

Wenn ihr verheiratet seid, gibt es kein "muss" und keine prozentuale Aufteilung. Dann solltet ihr lieber mal den Sinn eurer Ehe überprüfen, statt Matheaufgaben zu rechnen.

Kommentar von luxoti ,

mööp, genau solche Kommentare waren unerwünscht

Antwort
von mirolPirol, 11

Ihr verdient 3795,-€ zusammen, also trägst du selbst 1400 / 3795 = 0,3689 (36,89%) zum Unterhalt bei. Du musst also mit knapp 37% für alles aufkommen, dein Mann für die restlichen 63%: 

(2395 / 3795 = 0,6311 = 63,11%)

Dafür muss man kein Mathegenie sein, aber die Prozentrechnung sollte man beherrschen.

Antwort
von studienfahrt, 12

Hallo luxoti,

dein Mann und du verdient zusammen 3795 €. Dann ist 1 % 37.95 €. Wenn du nun deine 1400 € durch 37.95 € teilst bekommst du den Prozentsatz den dein Gehalt ausmacht (36,89 %). 

Teils du das Gehalt deines Mannes durch 37.95 € kommst du auf 63,11 %.

Willst du jetzt wissen wie sich die 1808 € aufteilen musst du folgendermaßen rechnen.

bei dir: 1808 € / 100 * 36,89 % = 666,97 € 

bei deinem Mann: 1808 € / 100 * 63,11 % = 1141,03 €

Antwort
von emmka, 14

Dafür muss man aber kein Genie sein....

Ihr verdient zusammen 2395+1400=3795€. Jetzt teilst du die Kosten durch euren Verdienst: 1808/3795=0,4764..... Das heisst, für jeden Euro den du oder dein Mann verdient, musst du 0,47 Cent von den Hauskosten übernehmen. Du also 1400*0,4764...=666,98 € und dein Mann1141,02 €.

Wenn du 100% verdienst geht die Rechnung so:

100/1400*(2395-1400)=71,1 %

Antwort
von Bambi201264, 12

Der Einfachheit halber gehen wir mal von 2400 und 1400 aus, dann hätte er 1000 mehr als Du.

1000 auf 1400 sind grob gerechnet 60%, also sollte er 60% und Du 40% zahlen.

Antwort
von ghul666, 11

Gesamt verdient ihr 3795€

Dein Anteil liegt also bei 36,9%.

Heißt: Du zahlst 667 und er 1141

Antwort
von daCypher, 12

Euer Gesamtverdienst (und somit 100%) sind 2395+1400 = 3795€. 

2395€ von 3795€ sind 2395/3795 = 63,10935...%
1400€ von 3795€ sind 1400/3795 = 36,89064...%

Der Einfachheit halber runde ich das mal auf 63,11% und 36,89%.

63,11% von 1808€ sind 0,6311*1808 = 1141,03€
36,89% von 1808€ sind 0,3689*1808 = 666,97€

Antwort
von ratatoesk, 13

Bei der Frage, ist es ganz und garnicht sinnfrei ,getrennte Konten zu haben!

Kommentar von luxoti ,

naja man wird schnell verurteilt, für viele es eher unüblich ;)

Antwort
von rednblack, 16

Als Eheleute schuldet ihr alles gemeinsam. Das, was euch da vorschwebt, gibt es nur in diversen Personenzusammenschlüssen, die die Schuldnerschaft vertraglich nach den Geschäftsanteilen regeln.

Kommentar von luxoti ,

das wir zusammen schulden ist uns bewusst. darum geht es in meiner frage auch nicht ;)

Kommentar von rednblack ,

Selbst wenn das nur eine theoretische Fragestellung wäre, eure Gläubiger würden euch was pfeifen, wenn ihr für jede Rechnung 2 Überweisungen nach den Einnahmeverhältnissen schicken würdet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten