Frage von max12344, 57

Rebschnitt?

Hallo
Ich habe seit 2-3 Jahren einen Wein auf dem Balkon der als Sonnenschutz dient. Meine Frage wäre ob jmd mir erklären kann wann und wie ich den richtig scheiden soll. Ich haben den seit ca 2 Jahren nicht mehr gepflegt da ich mich nicht genau auskenne

Antwort
von mrlilienweg, 35

Schade dass du kein Bild dazu gegeben hast, normalerweise wird ein Weinstock so erzogen, dass er ein Stämmchen welches ca. 60 - 80 cm hoch ist hat, an diesem Stämmchen gehen zwei Abzweigungen nach links und nach rechts ab (diese nennt man Bögen oder Strecker). Wenn du den Stock schon längere Zeit nicht mehr gepflegt hast, musst du dir die an der Stammbasis am nächsten stehenend Austriebe mit einjährigem Holz anschauen, denn nur diese nehmen wir für den Traubenertrag  in 2016. Wir wollen davon links und rechts je einen Bogen erhalten, also wird alles was danach kommt ca 2 cm nach unseren beiden Bögen abgeschnitten. Die Ruten werden jeweils auf ca. 80 cm Länge eingekürzt (ca. 2 cm Abstand vom letzten Auge). Die beiden Bögen werden im Frühjar (März) aufgebunden bzw. waagrecht als Strecker angebunden.

Schaue mal das letzte Foto in diesem Link an, so sollte im Idealfall dein Stock aussehen.

  http://www.weinbauerweber.de/40976.html

Antwort
von reblaus53, 30

Wein ist sehr wüchsig und kann ziemlich radikal beschnitten werden, zumal sich die Fruchtansätze ausschließlich am neuen Austrieb bilden. Ein Winzer hat mir mal die Faustregel mitgegeben: "Alles, was nicht mindestens so dick ist wie ein Bleistift, kann weg."

Antwort
von vinologe, 23

Willst Du denn jetzt damit Trauben erzeugen? Dann hast Du schon eine kompetente Antwort. Soll er weiter als Sonnenschutz dienen, dann auf keinen Fall so radikal beschneiden. Du kannst ihn auch gar nicht schneiden, davon geht er nicht kaputt.

Kommentar von max12344 ,

Also Sonnenschutz nur ich hätte gerne das des schneller wächst

Kommentar von vinologe ,

Dann verzichte auf den Schnitt und schau, dass Du die Triebe vernünftig anbindest. Er wächst angeblich schneller, wenn er nicht so stark im Wind schwankt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community