Frage von BlveHeartx3, 15

Realschule sitzen geblieben jetzt werkrealschule?

Hey leute, Ich war in der 8. Klasse und bin mit 2 fünfen sitzen geblieben (eins im hauptfach und eins im nebenfach)ausser das ich in den Häuptfachern eine 4 hab und eine 3, hab ich in den Nebenfächer 2er und 3er..

Da ich jetzt die 8. Wiederholen muss, hab ich mir überlegt in die werkrealschule zu gehn und anstatt wieder sie 8. Mach direkt in 9. Geh . Wir haben das Schulamt angerufen und sie meinten das klappt, das ich dann zur 9. Kann.

Ich möchte danach ins berufkollege. Die nehmen auch werkrealschüler an,. Ist das eine gute Idee? Also anstatt mich in der realschule durchzuquälen direkt werkreal und danach meine wunschschule besuchen kann (Nach der 10. Natürlich). Wird ein werkrealabschluss später einmal probleme machen?

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 10

Wenn Du auf der Werkrealschule nicht gut bist, bekommst Du dort nur den Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Damit kannst Du dann nur noch eine einfache Berufsfachschule besuchen, um weiterzukommen.

Ich würd' an Deiner Stelle lieber auf der Realschule bleiben und versuchen dort einen mittleren Schulabschluss zu machen. Den Hauptschulabschluss bekommst Du dort allein schon durch Versetzung in Klasse 10 zuerkannt, also ohne jede Abschlussprüfung, die Du auf auf der "Werker"-Schule aber machen müsstest.

Kommentar von BlveHeartx3 ,

muss ich in der 9. eine Prüfung machen

Kommentar von Joshua18 ,

Kannst Du auf der Werkrealschule, musst Du aber nicht. In der 10. musst Du dann entweder die Prüfung für den Hauptschulabschluss oder für den Mittleren Schulabschluss (=Realschulabschluss) machen.

Vergiss es einfach, bleib wo Du bist !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community