Frage von honigtopflein, 120

(Realschulabschluss) Ist meine Angst berechtigt?

Hallo, Ich bin eigentlich in allen Fächern gut, nur in Mathe (und Englisch auch ein wenig, da habe ich eine 4 im Zeugnis) habe ich schon seid der 1. Klasse Probleme... Ich habe auch schon seid zwei Jahren (und davor auch schonmal) Nachhilfeunterricht, es hat auch was gebracht, aber dann hatte ich Sommer letzten Jahres eine 5 (in Realschulnoten) im Zeugnis... Ich habe eigentlich gedacht, meine Leistungen in Mathe sind besser geworden, aber falsch gedacht. Ich habe große Angst, dass ich meinen Realschulabschluss, den ich nächstes Jahr voraussichtlich machen werde, nicht schaffe. Kann man, auch wenn man in Mathe auf einer 5 steht, einen Realschulabschluss absolvieren? Habt ihr Tipps, wie ich mich auf die Prüfung drauf vorbereiten kann?

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 74

Realschulabschluss mit einer 5 in Mathe geht wohl nur mit einer einer 2 in einem anderen Hauptfach, also in Deutsch oder Englisch, ausgleichen. Das sind dann allerdings immer noch ziemlich dumm aus.

Ich empfehle Dir, wenn Du etwas nicht richtig verstanden hast, geh' einfach auf oberprima.com ! Dort gibt es Videos zu praktisch jedem Mathe-Thema. Wenn Du das dann gecheckt hast gehst Du einfach auf abfrager.de und überprüfst Dein Wissen zu dem Mathe Thema solange, bis das bei Dir wirklich sitzt.

Den meisten macht abfrager.de auch wirklich Spass und das gibt vor allem Sicherheit und man geht mit viel weniger Angst in eine Klassenarbeit !

Probiers einfach mal aus. Das hat schon vielen geholfen.

Antwort
von thetee99, 67

Klar kannst du eine 5 ausgleichen. Aber das wäre wirklich nicht so optimal, wenn du dich danach auf dem Arbeitsmarkt bewerben willst und auch mit weiterführenden Schule wird es problematisch. Evtl. solltes du dann darüber nachdenken das letzte Schuljahr freiwillig zu wiederholen, wenn du dich entscheiden kannst, um deine Noten zu verbessern und der Lernstoff ist dir dann schon bekannt.

Aber wenn du erst nächstes Jahr deinen Abschluss machst, hast du jetzt ja noch alles in der Hand! ;)

Kommentar von honigtopflein ,

Das Problem ist, ich habe schon einmal wiederholt. :/

Kommentar von thetee99 ,

Aber noch nicht das letzte Schuljahr, oder? Dann kannst du auch nochmal freiwillig wiederholen, wenn du das möchtest.

Auch wenn das Endzeugnis nicht gut ausfällt, sollte es aber trotzdem noch Möglichkeiten über den "zweiten Bildungsweg" geben, z. B. Privatschule etc. wo du dich dann weiterbilden könntest um das ggf. "schlechte" Abschlusszeugnis zu überdecken.

Antwort
von jeschulte, 66

wie wäre es wenn du erstmal dich in deinem abschluss anstrengst und dann entscheidest einfach genug lernen vor den prüfungen und dann weitersehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community