Realitäts verlust oder warheit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So geht es mir immer, dauernd, jeden Tag :) Aber was ist denn so schlimm dran? Realitätsverlust ist es erst, wenn du nicht mehr dein Leben leben kannst (ob es jetzt real ist oder nicht, du hast nur dieses eine). Die Wahrheit weiß niemand. Vllt leben wir in einer Simulation/Matrix/Traum? Wer soll es wissen? Keiner weiß es. Ich finde es bei diesen Gedanken sehr schwer nicht einfach an allem zu zweifeln, aber das ist nicht schlimm^^ Versuch einfach alles so "normal" wie möglich zu gestalten. Auch wenn es sich falsch anfühlt, was will man tun? Man kann nicht nach dem Hasenbau suchen durch das Alice ins Wunderland gerät. oder ist das wunderland? vllt exestieren wir auch alle nur in deiner fantasie. was ich aber blöd fände .-. denn ich hätt gern mein eigenes leben. vllt klingt das jetzt komisch, aber man kann sich damit abfinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirklich nur Illusion?Vielleicht ist es eine Illusion tasächlich zu glauben dass alles drum rum real ist und tatsächlich so passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder dass, aber dann bildest du dir nur ein dass ich das schreibe ^^

oder du bist überlastet, mit Horrormeldungen und Medialen lügen, die nach und nach ans Licht kommen, ich tippe auf das 2. und wünschte mir (manchmal) dass es mir auch so gehen würde.

Jede Meldung die du erhälts solltest du selbst auf Wahrheitsgehalt prüfen, am besten ausländische Zeitungen/Radio oder Fernsehsender nutzen - zusätzlich

Dann hast du auch einen "Blick von aussen"

Wenn es nicht besser wird, dann hast du eine Psychose, nicht weiter schlimm und gut behandelbar (Psychiater)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BokoRio
04.02.2016, 22:39

Ja das stimmt das zweite woher wusstest du das?

0