Frage von hochadel, 20

Realität- Traum was ist was?

Ich merke dass die Grenzen von Realität und Traum immer mehr verschwimmen, bei mir. Ich bekomme oft Panik weil ich nicht mehr sicher bin ob ich gerade träume oder ob es die Wirklichkeit ist. Mir ist bewusst das ich nicht schlafe in dem Moment, aber es fühlt sich einfach nicht echt an und das ist so beängstigend. Oft kommt es dann noch dazu dass wenn es sehr ruhig ist und ich mich konzentriere plötzlich stimmen in meinem Kopf sind...das hört sich bestimmt mega dumm an, aber sie "lachen" mich oft aus wenn ich versuche mich von ihnen abzulenken etc.. Ist das alles normal

Antwort
von Rosalie951, 7

Ich stimme hochadel vollkommen zu. 

Was ich noch tun würde, ist mehr unter Menschen zu gehen.
Kann es sein, das du Depressionen hast? So was hatte ich nämlich auch in meiner Kindheit, weil sich meine Eltern geschieden haben und sozusagen meine kleine Welt zusammengebrochen ist. Naja, ich hatte auch Stimmen gehört und diese Stimmen haben mehr mit mir gesprochen. Aber Heute denke ich, dass das Stimmen waren, die ich im Alltag gehört habe und dann wenn ich alleine war und alles  um mich ruhig war, hat mein Gehirn das verarbeitet... Wie lange hast du das denn schon? Wie alt bist du?

Antwort
von Genoraldix, 16

Ich glaube, das ist normal - jedenfalls schreibst du nicht wie jemand, der schizophren ist. Du scheinst aber sehr sensibel und phantasiebegabt zu sein - Achtung, dass du nicht ein nervöses Leiden entwickelst. Vielleict bist du auch irgendwie emotional frustriert und einsam. Vielleicht. Vorsicht mit Psychiater und so - da kannst du schnell in eine Schublade geraten, aus der nicht mehr so leicht herauszukommen ist. Lieber ein bisschen am Riemen reißen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community