Frage von xyzzzzzzz, 101

Realistischer Flugsimulator?

Hey liebe Community, Ich suche zurzeit einen möglichst realistischen Flugsimulator für den PC. Am besten mit einer Auflösung/Grafik die dem Jahre 2014-2016 entspricht (muss aber nicht unbedingt). Mein PC sollte auch alles schaffen. Hab i5 6500 und GTX 1060. Und natürlich sollte er nicht so 100€ kosten. ^^

So das war's dann. Würde mich über viele Verschiedene Antworten freuen :)

Expertenantwort
von roboboy, Community-Experte für Computer & PC, 54

Für was?

Für Missionen aus dem zweiten Weltkrieg? Da kann ich dir nicht helfen.

Aber ich vermute, du suchst einen mit ziviler Fliegerei.

Und da gibt es drei gute. 

FSX- Billig, sehr viele Addons, Grafik aber nicht wirklich gut, realistisch nur mit Addons, und definitiv nicht unter 100€ wenn du es realistisch willst. Und er frisst CPU-Leistung.

Wichtig hier zu erwähnen wäre noch, dass der Spaß Inkompatibel mit Windows 10 ist. 

X-Plane- ein neuerer Simulator, der inzwischen auch nicht mehr die Anfangsprobleme hat, dennoch würde ich ihn nicht empfehlen. Der Addon markt ist klein, Ressourcen werden auch nicht geschont. Ich persönlich finde die Grafik auch schlecht, aber wahrscheinlich weil ich die PMDG gewohnt bin^^ Jedenfalls ist auch die Grafik nicht die beste, und so wirklich realistisch ist der auch nicht.

Und dann noch P3D.

Relativ ressourcensparend, den sollte sogar dein Rechner packen. 

Zum Vergleich: Der FSX läuft auf normalen Einstellungen auf meinem I7 4790k den ich auf 4,6 GHz getaktet habe, gerade so zwischen 25-35fps. In der Luft werden es dann 60, aber eben an den Flughäfen. Hier könnte ein I5 6500 an seine Grenzen stoßen.

P3D sieht richtig gut aus:

(Das Ruckeln ist normal, das wirst du immer haben, egal welcher Simulator. Bei P3D ruckelt es aber am wenigsten.)

P3D liegt im Budget. Aber auch P3D ist alleine ohne Addons nicht wirklich gut. Wie jeder andere auch. Aber! es funktionieren fast alle Addons vom FSX auch auf P3D. So hast du einen riesigen Addon-Markt, wo auch viel gute Freeware dabei ist. 

Mindestens musst du die PMDG 737 einplanen. Diese kostet nochmal ordentlich, sorgt aber für den Realismus (wenn du eher Airbus fliegst, setzt du auf den neuen FSL a320. Die FSX-Version ist gestern veröffentlicht worden, die P3D Version folgt)

Nur liegst du mit Simulator+Flugzeug schon jenseits der 100€. 

Und wenn es dann noch realistischer werden soll, muss ASN her. Und dann ORBX. Und dann Airports. Und dann...

Kurz gesagt, es ist keine Kunst, für P3D mal eben 1000€ und mehr hinzublättern. 

Flugsimulation ist eine Faszination. Entweder du gehörst zu den Faszinierten, dann wird deine Flugsimulator-Software irgendwann in solch horrende Höhen schießen, oder du gehörst nicht zu den Faszinierten. Dann reicht dir das Spiel, wo du dich mal 10 Minuten davor hockst, und ein wenig am Joystick rupfst. 

Klar, du kaufst nicht alle Addons auf einmal. Das ist etwa, was sich langsam aufbaut, und ich wollte dich damit nicht abschrecken^^ Aber egal, wie du es machst, am Ende wirst du bei P3D mit vielen Addons landen. Nur kannst du den direkten Weg wählen, oder über zig andere Simulatoren gehen^^ Was teurer wird^^

Also, lange rede kurzer Sinn:

Hole dir P3D. Schaue, ob es dir wirklich Spaß macht. Fang mit Addons an.

Als erstes ein Flugzeug (Am besten von PMDG), und dann ActiveSkyNext. Und als nächstes kannst du dann schauen, was du am meisten vermisst^^

Aber nur P3D erfüllt die Moderne Grafik, die Möglichkeit, das ganze sehr realistisch zu machen und der Preis mag hoch erscheinen. Wenn du dabei bleibst, ist er niedrig. 

Ich habe den Fehler gemacht, und habe auf dem FSX angefangen (oder ganz genau auf dem FS9, spät auf den FSX umgestiegen, kannte P3D damals nicht). 

Und jetzt habe ich hier Addons die weit drin im dreistelligen Bereich liegen. 

Viele kann ich ja glücklicherweise einfach mitnehmen, da sie funktionieren. Andere muss ich teuer extra kaufen, da werde ich bei einem Umstieg auf P3D im dreistelligen Bereich liegen. Und zwar deutlich. 

Deshalb nimm einfach P3D, es mag teuer erscheinen, aber am Ende ist es billiger^^

LG

Kommentar von xyzzzzzzz ,

Viele Dank für die ausführliche Antwort :) Vielleicht limitiert ja deine Grafikkarte? Denn i7 4,6 GHz grenzt ja fast an Overkill.

Kommentar von roboboy ,

Nein. Genau das ist das Problem. 

Dem FSX reicht schon fast der Onboardchip meiner CPU, und das ist kein Scherz. Test weise lief der FSX damit über 15fps. Aber mal weg von den Funfacts, es ist die CPU. Nicht die Grafikkarte. Dem FSX reicht realistisch gesehen eine 750ti. Meine 970 reicht dem fünfmal. Deshalb habe ich ja bedenken, dass der FSX auf deinem System gut laufen wird. 

Der FSX lastet zu 85% die CPU aus, nur zu 15% die GPU. 

Das sind Erfahrungswerte, wie der FSX rechnet. Natürlich haben wir darüber keine Doktorarbeit geschrieben.

Bei P3D verlagert sich das. Dort ist das Verhältnis CPU-GPU nur noch 60/40. heißt, P3D profitiert von deiner starken 1060. Und ein I5 6500 reicht P3D. Jedenfalls für's normale^^

LG

Antwort
von davidmueller13, 66

Auf jeden Fall der FSX bzw. dessen Weiterentwicklung von LM Prepar3D. Letzteres würde ich gerade bei deiner Hardware (auf der wahrscheinlich Windows 10 läuft, nehme ich an?) empfehlen. 

Da P3D aus lizenzrechtlichen Gründen auf bestimmte Zwecke (Simulation, Lernen... aber nicht auf Unterhaltung) beschränkt ist, ist der Preis nicht ganz so schön (199 USD), aber ich würde dir die Academic Lizenz (59,95 USD) oder die Developer Lizenz (9.95 USD) empfehlen. Gerade bei zweiterem kannst es günstig ausprobieren, ob es sich für dich lohnt und musst P3D bei Major-Versionen nicht neu kaufen.

Als weiteres solltest du ein realistisches Flugzeug Addon kaufen, entweder die 737, 777 (oder bald neue Version der 747) von PMDG oder den Airbus A320 von Fslabs (Release der P3D-Version dauert noch ein bisschen, FSX Version war als Early Adopter Release schon erhältlich, wurde aber aufgrund des Ansturms auf den Server wieder geschlossen). Beide sind grafisch detailreich und haben vor allem realistisches Flugverhalten und tiefe Simualtion.

Für die Grafik und Sonstiges empfiehlt sich desweiteren die ORBX Addons, wie erstmal Base, Vector und OpenCL Europe, Texturen wie die von REX und eine Wetterengine wie ASN 2016. Dann noch Flughäfen, von den du häufiger starten/landen möchtest.

Zusammen wird das natürlich mehr als 100 Euro, abe du musst ja nicht alles auf einmal kaufen, sondern nach und nach, wenn dir die Flugsimulation gefällt.

Kommentar von roboboy ,

Gute Antwort!

Inhalt: Gleiche wie bei mir

Struktur: Man kann sie in einem durchlesen, im Gegensatz zu meinem Geschwafel^^

Kommentar von xyzzzzzzz ,

Auch dir vielen Dank für die Antwort :)

Antwort
von Audifan03, 62

Ich empfehle Extreme Landings Pro! Sehr realistisch und die Grafik kannst du einstellen (auf maximal ist sie sehr gut!). Kostet nur 10Euro und du hast 70 coole Missionen und einen anpassbaren Flugsimulator über die ganze Welt! Besonders empfehlenswert weil sehr detailliert und da es viele Einstellungsmöglichkeiten gibt👍🏻
Hoffe er gefällt dir!
Mit freundlichen Grüßen
Audifan

Kommentar von xyzzzzzzz ,

Danke, Freundliche Grüße zurück Luca :)

Kommentar von xyzzzzzzz ,

Ach warum kann man bei den Kommentaren keine Enter Zeile machen? ._.

Kommentar von Audifan03 ,

😂😂

Antwort
von LukasGerman100, 73

Hey, einen wirklich guten Flugsimulator gibt es nicht wirklich, außer FSX und X-Plane sieht es schlecht aus. Es gibt jedoch moch den Aerowinx - Precision Simulator 10 (PSX), den hatte einer der mit mir in der Flugschule war und hat immer davon geschwärmt. Selbst kann ich dir darüber leider nur den Preis verraten und der liegt bei ca. 350 € 

LG Lukas 

Kommentar von xyzzzzzzz ,

So viel werde ich dann nicht ausgeben ^^ Und danke für die Antwort

Kommentar von roboboy ,

P3D?

Antwort
von EmanuelA320, 18

Auf jedenfall den FSX mit ein paar Erweiterungen;-) Prepar 3D von Lockheed Martin ist dann später was für dich:-) Du kannst dir auch wenn du Flugsimulation Fan bist ein Homecockpit bauen wobei ich dir ein bisschen behilflich mit den Panels und dem Bau :-)

Falls du Interesse hast schreib mir unter Eoberschmid@yahoo.de und schau auch meinen Blog an a320Homecockpit.wordpress.de

Antwort
von Fox1013b, 50

Der Fsx ist das nonplus ultra...sehr realistisch und detailgetreu. Zusatzsoftware und map und terrainpacks von z.b aerosoft machen daraus ein wahnsinnig geiles ding...allerdings auch ein ziemlich kostspieliges...

Kommentar von roboboy ,

Nein. P3D ist das nonplusultra. Der FSX ist ein sehr guter Simulator, wenn er mit Addons verbunden wird.

LG

Antwort
von Lenok56, 51

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community