Frage von Leatherface16, 110

Realabschluss mit 1,0 schaffen?

Liebe Community,

Nach den Sommerferien gehe ich in die 10.Klasse einer Realschule und schreibe somit dann auch die ZP am ende des Schuljahres. Ich bin durschnittschüler,also habe immer Durschnittsnoten. Nun habe ich mir aber vorgenommen,im nächsten Jahr überall auf 1 zu sein. In wirklich jedem Fach. Ich weiß es ist sehr schwer und eher unwahrscheinlich,aber ich bin bereit viel Zeit ins Lernen zu investieren und habe auch den Willen dazu. Ich will in der ZAP einen Durschnitt von 1,0 haben. Wie viel muss ich lernen ? Am besten mit nem Plan,wann und was für welches Fach ? Wie kann ich in jede Arbeit ne 1 schreiben ?

Bin über jede hilfreiche Antwort sehr dankbar !

Antwort
von testwiegehtdas, 15

Das kommt stark darauf an, welcher Lerntyp du bist.

Ich lerne am Besten durch hören, daher habe ich immer gut im Unterricht aufgepasst. Hinterher noch Sachen nachlesen hat mir gefüllt nicht geholfen. Wenn man gut aufpasst kann man sich auch öfter melden, denn ohne gute mündliche Note wird das nichts.

Manches kann man auch einfach, anderes nicht. Wo man Probleme hat muss man mehr Zeit investieren, aber auch das was man kann nicht vernachlässigen.

Ich habe "nur" 1,6 geschafft, das aber ohne Aufwand zu Hause. Ich hatte einfach keine Lust was für Französisch zu machen und auch in Sport war ich nicht motiviert mich zu quälen... Zudem waren es noch andere Fächer, die ich später im Abi einfach abgewählt habe. Oft war es die mündliche Note, die mich runter gezogen hat, ich hatte da nämlich einfach keine Lust mich mit dem Thema zu befassen...

In Mathe habe ich immer nur die Zusatzaufgaben gemacht und dafür extrapunkte bekommen, bei den normalen Hausaufgaben wurde ich eh nie gefragt (die Lehrerin hat Leute dran genommen die das Ergebnis sagen mussten). Falls es ganz selten doch mal vor kam habe ich schnell geguckt was man machen musste und es entweder schnell im Kopf geguckt, bei meiner besten Freundin geguckt (dafür durfte sie das in andern Fächern bei mir) oder einfach was ausgedacht (das ungefähr passen sollte) und dann "ganz zufällig" gesehen, dass ich da z.B. einen Vorzeichenfehler o.ä. habe. So habe ich schon mal viel Zeit für andere Fächer gehabt und stand trotzdem immer auf 1. Ok, real habe ich diese Zeit mit Freizeit gefüllt... ;)

Manche Leute lernen indem sie es hören, mache durch lesen, durch sehen (z.B. Schaubilder) oder selber schreiben. Manche bevorzugen lange Texte, andere sowas wie Mind-Maps. Teste einfach mal aus was dir so liegt.

Hilfreich kann es sein nach der Schule jedes Fach kurz zusammen zu fassen und dann vor der nächsten Stunde noch mal zu lesen, das machen zumindest manche in meiner Uni und meinten sie hätten das schon in der Schule gemacht.

Antwort
von DrSchlafanzug, 12

Ich bin gerade eben mit der 10 Klasse fertig geworden muss sagen ich habe mich seit der 9 Klasse extrem verbessert vorher stand ich auf 2,2 jetzt auf 1,7 das heißt alles ist machbar du musst es bloß wirklich wollen. Ein großer Tipp den ich dir geben kann - am Ende des Schuljahrs musst du wirklich noch mal alles geben in deiner fük und in den Abschlussprüfungen denn die reißen alles raus jedoch wird es sehr schwer sein eine Eins zu bekommen da selbst wenn du dich in die ganzen Schuljahr sehr anstrengst und überall einsen haben würdest könnte es sein dass du mit deinen Abschlussprüfung auf die zwei abrutscht du wirst wirklich sehr viel lernen müssen und sehr ehrgeizig sein.

Ich hoffe für dich das du es schaffst!

Antwort
von Blanllb0799, 60

Ich hab es hinter mir und sag dir schon mal mathe wird kake schwer nicht am anfang kommt aber und zp mathe erst recht hab zwar ne 3 dieses jahr bekommen aber glaub mir wenn du die zp gesehen hast freut man sich drüber und 1.0 glaube nicht dass es möglich ist nehmen wir mal an du hast über all 1 dann kommen die zp und vornoten in den dreu hauptfächern wird es unmöglich sein allein in den zp eine 1 zu schreiben in allen fächern

Antwort
von hediderjedi, 52

Lern soviel du kannst!in diesem Jahr haben drei aus meiner Schule ihr ABI mit 1.0 ABGESCHLOSSEN

Antwort
von Schewi, 21

Liegt doch auf der Hand oder? Lern!

So machen es deine "sehr guten" Mitschüler auch. Bringe dich im Unterricht ein. Man muss dir doch nach 9 Jahren Schule nicht sagen wie man überall 1 steht.

Überall 1 ist sehr unwahrscheinlich. Ich würde an deiner Stelle einen Durchschnitt von 1,x anstreben. Das reicht vollkommen aus. Hatte ich auch und in meiner Zukunftsplanung keine Probleme. Konzentrier dich auf die Fächer die für deinen Wunschberuf wichtig sind! Bei der Bewerbung wird insbesondere dann darauf geschaut. Wenn du z.B. in Kunst nicht so gut bist ist das nicht weiter schlimm.

Antwort
von DorkasHDSV, 34

Mit Glück brauchst du nicht zu lernen und mit Pech hilft dir auch lernen nicht. Aber ich kann dir empfehlen jeden Tag etwa eine Stunde zu lernen und dazu vor jeglicher Arbeit alles durchzugehen ud abgefragt werden.

Antwort
von InternetJunge, 45

Das ist bei jedem individuell wie viel und was man lernen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten