Reaktionsgleichung: was ist das mit den Ausnahmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es handelt sich dabei um Anionen in einem Molekül. Nehmen wir zum Beispiel Calciumsulfid: CaS. Als Erdalkalimetall, also als element der zweiten Hauptgruppe, ist das Calcium Kation zweifach positiv geladen. Wie in deinem Chemiebuch richtig beschrieben ist das Sulfid Anion zweifach negativ geladen. Um eine Reaktionsgleichung richtig aufstellen zu können ist es wichtig zu wissen wie viel äquivalente eines Stoffs im Molekül vorkommen. Dabei ist es notwendig die Ladungen der jeweiligen beteiligten Ionen zu kennen. 

Wenn du dich gar nicht damit auskennst würde ich dir empfehlen das ganze nochmal in Ruhe wo anders nachzulesen.

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jazzpazz
08.05.2016, 17:10

Warum steht es in meinem Lehrbuch denn als Ausnahme? Und muss Mann das denn auswendig lernen?

0

Metall-Nichtmetallverbindungen bestehen aus Ionen, also geladenen Teilchen. Metallionen sind immer positiv, Nichtmetallionen sind stets negativ geladen.

Wenn die Ionen reine Elemente sind, dann ist es ganz einfach. Die Ladung kann man im Periodensystem ablesen.

links in der 1. Hauptgruppe sind Metalle. Sie sind 1+

In der 2. Hauptgruppe /(2. Spalte) sind auch nur Metalle. Sie sind 2+ geladen.

in der 3. Hauptgruppe sind die Ionen 3+ geladen.

Die 4. Hauptgruppe ist schwierig .

In der 5. Hauptgruppe sind zunehmend Nichtmetalle. Sie sind 3-. Metalle 3+

In der 6. Hauptgruppe sind die Nichtmetalle 2- gekadeb

In der 7. Hauptgruppe sind sie nur noch 1- geladen.

Die Elemente der 8. Hauptgruppe kommen nicht als Ion vor, so dass sie nicht geladen sein können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehmen wir das Sulfid-Ion S2-. Hier handelt es sich um ein Schwefelatom, welches 2 Elektronen aufgenommen hat. Es ist daher zweifach negativ geladen (2-), weil Elektronen einfach negativ geladen sind (1-).

Ladungen stehen immer oben rechts neben den Atomen. Was das mit deiner Reaktionsgleichung zu tun hat, kann man ohne weitere Informationen von dir nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jazzpazz
08.05.2016, 17:00

Und wenn Man jetzt hat: Fluor+Aluminium--> ??

0