Frage von xveraax, 67

Reaktionsgleichung bei molekularen Atomen?

Ich schreibe morgen einen 10h Test in Chemie und ich habe eigentlich alles verstanden. Ein Bsp, wie mir das wochenlang erklärt wurde: Mg + O unten kleine 2 » 2Mg + O unten kleine 2 » 2MgO Allerdings hat unser Lehrer heute an die Tafel folgendes geschrieben: Al + O » AlO Er konnte oder wollte mir auch nicht erklären, warum das jetzt so ist. Mein Gedanke war, das es heißt: Al + O unten kleine 2 » 2 Al kleine2 O kleine 3. Ich verstehe es wirklich nicht und dachte, der Test wird total leicht und ich bin eucht am verzweifeln.... Bitte um eine schnelle Antwort, ob seine oder meine Vision richtig ist und warum.

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 40

Die Reaktionsgleichung der Reaktion zwischen Magnesium und Sauerstoff lautet

2 Mg + O₂ --> 2 MgO

Merke, dass die Gase Wasserstoff (H₂), Sauerstoff (O₂), Stickstoff (N₂) und einige weitere immer molekular geschrieben werden (s. Klammern).

Für die Reaktion von Aluminium und Sauerstoff lautet die Reaktionsgleichung

4 Al + 3 O₂ --> 2 Al₂O₃

Du hast bei der letzten Reaktionsgleichung sicher zwei Probleme:

a) Wie kommt es zur Formel Al₂O₃, denn Dein Lehrer schrieb falsch (absichtlich?) AlO?

b) Wie werden die Koeffizienten (das sind die Zahlen vor den Stoffen) ermittelt?

Wenn Du morgen den Test schreibst, dann ist die Zeit für eine Erklärung und das Verstehen von Dir ohne Übung eigentlich nicht möglich.

Kommentar von xveraax ,

danke für deine Antwort. Nochmal eine Frage: Auf der rechten Seite haben die kleinen Zahlen unten nichts damit zu tun, ob die Elememte molekular sind? Und auf der linken Seite muss man mit der großen Zahl die Anzahl der benötigten Atome ausgleichen?

Kommentar von vach77 ,

Auf der rechten Seite der Reaktionsgleichung, also auf der Produktseite, liegt im gegebenen Fall kein Gas mehr vor. Die Formel für das Aluminiumoxid hat also mit dem "ehemaligen" O₂ nichts mehr zu tun.

Die Koeffizienten, die von Dir genannten "großen Zahlen", müssen dafür sorgen, dass auf beiden Seiten der Reaktionsgleichung die Zahlen bei den Atomen übereinstimmen.

Kommentar von xveraax ,

danke für die Bemühungen, ich mach es einfach, wie ich es denke. Mein Gedanke war jetzt: Ich addiere solange die Elektronen, die verschoben wurden, bis sie sich gegenseitig ausgleichen. Auf der rechten Seite geht die kleine 2 weg und die kleine Zahl an dem Elementsymbol sind nicht die zusammenhängenden Atome sondern die Verhältniszahlen. Denn z.B. das Oxid Ion muss nicht unbedingt in 2er Päckchen vorkommen. Soweit richtig? Ich danke dir wirklich vielmals und hoffe das ich das möglichst viel morgen schreiben kann.

Antwort
von Bounty1979, 39

Die Formel für Aluminiumoxid lautet eindeutig  Al2O3.

Keine Ahnung, was dein Lehrer da gemeint hat.

Kommentar von theantagonist18 ,

AlO gibt es schon auch. Es geht nur darum, dass bei den Edukten nicht O2 eingesetzt wurden. Naja, ok, normalerweise sollte auch tatsächlich Al2O3 rauskommen. Aber es gibt auch AlO :)

Kommentar von vach77 ,

AlO gibt es tatsächlich? Ich sehe wieder einmal, dass man nie auslernt.

Kommentar von theantagonist18 ,

Ja, schon. Ich habe auch gerade noch mal geschaut und es gibt 3 Oxide von Aluminium: Al2O, AlO und Al2O3.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Das ist dann aber Stoff für das Masterstudium in Chemie.

Man sollte sein Wissen schon dosieren können, sonst könnte ich Xenon als Alkalimetall bezeichen oder in die Nähe rücken, weil es ein Xe+-Ion gibt.

Und was AlO genau ist, weißt du noch nicht. Vieleicht ein Mischoxid aus Al(I)oxid und Al(III)oxid.

Oder sonst was an sehr schrägem Zeugs. Nichts für hier jedenfalls.

Kommentar von theantagonist18 ,

Du hast damit zwar recht, aber wenn schon AlO in der Frage steht, dann kann man ja mal anmerken, dass es sich nicht zwangsläufig um einen Fehler handeln muss, wenn die Verbindung immerhin existiert.

Antwort
von steineinhorn, 37

O kommt nich alleine vor, also muss es eigentlich o mit zwei unten + 2Al --> 2AlO sein

Kommentar von cg1967 ,

Der Quatsch wird quätscher bis er quiestcht.

Antwort
von Lazybear, 19

Deine antwort ist die richtige Al2O3!!!! 100% tig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community