Frage von amboss907, 71

Reaktion chlorwasserstoff und Wasser?

Wieso steigt die Stromstärke anfangs stark an, wenn man Chlorwasserstoffgas in Wasser einleitet, und sinkt dann allmählich wieder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeterKremsner, 44

Chlorwasserstoff bildet mit Wasser Salzsäure, weil diese aus Ionen besteht ist sie leitfähig.

Je mehr Ionen im Wasser desto höher die Leitfähigkeit.

Mit der Zeit wird die Salzsäure im Wasser durch die Elektrolyse in Wasserstoff und Chlor zerlegt, weil dadurch die Ionenkonzentration abnimmt sinkt die Leitfähigkeit wieder.

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 24

Ich nehme an, dass bei dem Versuch keine Elektrolyse durchgeführt wurde, sondern die Leitfähigkeit der entstehenden Lösung untersucht wurde.

Wenn der Leitfähigkeitsmesser an Stelle ist, wo HCl-Gas in die Lösung eingeleitet wird, befindet er sich an der Stelle, wo die Konzentration der entstehenden Ionen am größten ist.

Man beendet das Einleiten von HCL-Gas, und die Lösung, also Salzsäure, verteilt sich gleichmäßig im Glas. Die Ionenkonzentration im gesamten Glas ist jetzt kleiner als an der Stelle, wo das Gas eingeleitet wurde.

Die Leitfähigkeit ist gesunken: Man misst eine kleinere Stromstärke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community