Frage von ahahhah, 40

reaktion auf depressionen und selbstverletzung?

mich würde es mal interessieren wie ihr reagieren würdet, wenn zb ein gute freund oder gute freundin euch beichten würde, dass er/sie depressionen hat und sich evtl selbstverletzt

Antwort
von xMirage95, 17

Meine Reaktion auf Selbstverletzung belief sich meistens auf ein freundliches "Lass es sein, mach sowas nicht, das wird nicht helfen".

Was Depressionen angeht finde ich es ehrlich gesagt überhaupt nicht mehr schockierend, wenn ich das erfahre. Ich frage dann meistens ob die Menschen mit mir darüber reden wollen und wenn ja höre ich zu und gebe Ratschläge und wenn nein - dann reden wir halt über was anderes.

Ich helfe immer wo es geht bei sowas, aber im Endeffekt muss die Person das alleine geregelt kriegen. Und das sage ich auch jedem so ins Gesicht.

Antwort
von WanderIgelchen, 29

Sowas hatte ich mal mit meiner Ex-Bf (sie ist nicht deshalb meine Ex-Bf! das hat andere Gründe). Ich habe ihr gesagt, dass ich sie noch genau so lieb habe wie vorher, ist ja klar, und das wir alles zusammen schaffen können. So ist es ja auch. Ich habe ihr angeboten, dass sie mir sofort schreibt, wenn was ist und ich vor ihrer Haustür stehe und mit ihr wegfahre, wenn sie mal einen Tapetenwechsel braucht. Unterstützung ist da mega wichtig.. 

Antwort
von Schwiegermutti, 15

Das ist Schonmal gut wenn derjenige darüber sprechen möchte . Zuhören ist da ganz wichtig und einfach für denjenigen Dasein . Und die Person evtl zum Arzt begleiten und Sachen erledigen . So weiß derjenige das er immer jemand hat an den er sich wenden kann 

Alles gute 

Antwort
von chenhyung, 11

Ich habe bis jetzt niemanden getroffen der diese beiden Themen ernst nahm und bei der Selbstverletzung würde man das eher mit Anerkennung assoziieren (nicht falsch verstehen) aber Depression meiner Meinung nach sollte jeden Menschen nochmal erklärt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community