Frage von leacelestine, 48

Reagiert der Körper wirklich so empfindlich auf chemische Süßstoffe?

Ich habe heute zuckerfreien, aspartamhaltigen Kaugummi gekauft und davon bereits die Hälfte, also 23 Stück, gekaut und aus Gewohnheit auch geschluckt. Ich kaue stellenweise vielleicht 5 Mal auf einem Kaugummi, schlucke es runter und kaue sofort das nächste. Das ist echt 'ne schlechte Angewohnheit und ich weiß auch, dass es nicht gut ist. Jedenfalls hatte ich dann heute Abend extreme Bauchkrämpfe + Luft im Bauch. (Ist jetzt wieder weg ;-)). Ich weiß, dass Aspartam so ziemlich das beschissenste ist, das man seinem Körper antun kann, aber es gibt doch sicher viele Menschen, die Kaugummi mal versehentlich schlucken und sicher keine Bauchkrämpfe davon bekommen. Dazu kommt noch, dass ich Hypochonder bin und Angst vorm Erbrechen hab, was bedeutet, dass ich bei Bauchkrämpfen et cetera erstmal an einen Magendarminfekt denke, anstatt zu glauben, dass die Kaugummis an allem Schuld sind. Zumal ja jetzt Winter ist und man immer wieder von Leuten hört, dass sie krank sind. Ich bin einfach nicht überzeugt davon, dass eigentlich so harmlose Kaugummis nur wegen eines Zuckerersatzes derartige Schmerzen verursachen. Meine Frage: Entstehen Bauchschmerzen durch geschluckten Kaugummi? Kann man davon wirklich solche krampfartigen Schmerzen bekommen? Und wenn ja, wieso?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo leacelestine,

Schau mal bitte hier:
Körper Ernährung

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 37

Das sind vmtl. nicht die synthetischen Süßstoffe, sondern höchstwahrscheinlich die Zuckeraustauschstoffe (Sorbit, Xylit z.B.).

Gerade Kaugummi in Dragee-Form kommt nicht ohne Trägerstoffe aus, und das sind in aller Regel solche Zuckeralkohole. Die sind nur unvollständig verdaulich und sind dafür berüchtigt, in größeren Mengen Blähungen und Scheißerei zu verursachen.

Steht auf den Kaugummis hinten drauf "kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken"? 23 Stück sind übermäßig.

Übrigens sehe ich Aspartam als einen der unkritischsten Süßstoffe an. Der wird verdaut, zu Methanol und Phenylalanin - beides kommt auch so in unserem Körper vor. Die geringen Mengen Methanol können problemlos entgiftet werden.

Cyclamat kann von Darmbakterien zu krebserregendem Zeug verstoffwechselt werden, Saccharin hat bei ratten Blasenkrebs verursacht, und Acesulfam-K kriegt nichtmal die Kläranklage verstoffwechselt...

Antwort
von jessiehp, 48

Die bauchschmerzen und probleme kommen eher von der menge an kaugummis, als vom süßstoff..
Wobei der such durchfall verursachen kann, wie alles, wenn man zu viel aufeinmal isst

Antwort
von Brunnenwasser, 17

Du schluckst die Kaugummis runter und machst Dir nur Gedanken um die Süßstoffe ? Ich würde diese Gewohnheit ganz schnell ablegen, irgendwann ist doch mal eine Verstopfung da oder Schlimmeres.

Antwort
von ghasib, 48

Man schluckt auch keine Kaugummi. Und es ist fast überall chemischer Süßstoff drin

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Körper, 15

Einmal einen Kaugummi zu schlucken, ist kein Problem - zu große Mengen aber können den Magen reizen und weitere Probleme verursachen.

http://www.helpster.de/kaugummi-schlucken-das-sollten-sie-wissen_112406

Antwort
von voayager, 37

Bauchschmerzen können auch durch Aerophagie entstehen. Es ist gut möglich, dass du mir als Luftschluckerin unterwegs warst und nun die geschluckte Luft im Magen diesen blähen läßt.

Kommentar von leacelestine ,

Boa nein. Das waren richtige Krämpfe, ich konnte mich nicht mehr bewegen und JA, das kam von den Kaugummis.

Kommentar von voayager ,

mmh, möglich isses ja schon. Wirst du demnächst wieder Kaugummis schlucken?

Antwort
von Felixie1, 48

Verzichte mal auf den Kaugummi,der Deinen Magen verklebt und Dir Schmerzen bereitet,oh Mann,Du bist doch kein Dummer,höre auf mit dem Mist.

Kommentar von leacelestine ,

Schöne Grüße vom Magen, der die Kaugummis zersetzt BEVOR da irgendwas kleben kann. Meine FRAGE war übrigens, OB es der Kaugummi ist, der die Schmerzen verursacht.

Kommentar von Thaliasp ,

Ne wenn dann sicher der Süßstoff Aspartam. Der ist auch krebserregend. Lies mal im Internet was da alles über diesen Stoff steht.

Kommentar von voayager ,

Unsinn, mag auch Aspartam schädlich sein, Bauchschmerzen verursacht es nicht. Habe schließlich auch etliche Mlae Cola light getrunken und so nie Bauchschmerzen bekommen, also gemach.

Kommentar von Thaliasp ,

Wie willst du das wissen, es reagieren schliesslich nicht alle Menschen gleich, manche sind eben empfindlicher. Tatsache ist, dass dieser Süssstoff sogar krebserregend ist. Es ist ja schön wenn er dir nichts ausmacht, deswegen ist das chemische Zeug einfach sehr ungesund, ich selber vertrage es auch nicht und ich kenne noch mehr die ebenfalls Probleme kriegen mit diesem Süssstoff. 

Kommentar von voayager ,

So betrachtet, kann einem so ziemlich alles krampfen lassen. Da kriegt einer Bauchschmerzen, der nächste "Aspirant" braucht bald Aspirin, weil er Pommes aß, dann wieder vertragen einige kein Brot usw. All das sind die Ausnahmen, im allgemeinen läßt man sich jedoch von der Regel leiten, auch wenn das in unserer dekadenten Lebensweise hierzulande, zusehens außer Mode bei einem Teil des Publikums gerät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community