Frage von SmileAtYou, 42

Reagiere ich über? Oder ist die Reaktion angemessen?

Ich überlege zurzeit ob ich in einer Situation überreagiere oder ob meine Reaktion berechtigt ist. Es geht um folgende Situation:
In meinen Jahrgang (Schule) ist ein Mädchen, das ich aus guten Gründen absolut nicht mag (beruht sich auch auf Gegenseitigkeit). Wir waren vor Jahren mal gut befreundet, aber nach vielen assozialen Dingen die sie abgezogen hat komme ich (wahrscheinlich verständlich) nicht mehr mit ihr klar. Sie wollte auch ständig Aufmerksamkeit (vor allem von Jungs) und im Mittelpunkt stehen. Ich muss noch dazu sagen, dass sie allgemein bei den Jungs beliebter ist, die meisten Mädels hassen sie einfach.
Mein Freund weiß, dass ich sie nicht mag, er aber versteht sich mit ihr.
Seit kurzem läuft sie mit Krücken, da sie am Fuß operiert wurde und lässt sich immer, wenn ihr Freund in der Nähe ist, von ihm die Treppen hoch und runter tragen. Wenn er nicht da ist schafft sie das auch locker alleine... Muss sie zuhause ja auch. Sie macht das also mal wieder nur um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ihr Freund ist eigentlich ein guter Kumpel von mir, aber seit die beiden zusammen sind hab ich das Gefühl sie verbietet ihm den Kontakt zu mir. Jetzt hat mir mein Freund erzählt, dass er sie neulich auch die Treppe hochgetragen hat. Es waren einige andere Jungs in der Nähe, aber sie musste sich ja MEINEN Freund aussuchen. Sie kann ja offensichtlich alleine gehen, aber er musste sie ja tragen. Ich war wirklich angepisst als ich das gehört habe und auch etwas schockiert vor allem nach der Geschichte mit meinem Kumpel. Mein Freund weiß ja genau, dass ich sie nicht leiden kann und dann kommt sowas. Ich bin auch immer noch ziemlich angepisst deshalb. Reagiere ich über oder ist meine Reaktion angemessen? Sollte ich ihn mal darauf ansprechen und sagen, dass ich es blöd finde?

Antwort
von Mignon3, 15

Ich finde, du überreagierst. Dein Freund muß dich nicht fragen, was er machen darf und was nicht. Das entscheidet er ganz alleine. Er hat dem Mädchen geholfen und das ist gut so. Nach deiner Meinung benötigt sie gar keine Hilfe und will nur Aufmerksamkeit von den Jungs. Es mag so sein. Aber egal. Es geht dich alles nichts an, was andere machen.

Lenke dich ab und vergiß das Mädchen. Dann wirst du eine normale Einstellung zu ihr bekommen. Beobachte sie nicht ständig und auch nicht, wer ihr hilft. Schenke deine Aufmerksamkein anderen, erfreulichen Dingen. Davon gibt es sehr viele. Mache dich nicht ständig selbst mißmutig, indem du dir anschaust, wer das Mädchen trägt. Was soll der Unsinn??

Antwort
von cornflaky, 11

Ich kann deine Reaktion total verstehen, ich hätte genauso reagiert. Ob bei deiner ehemaligen Freundin eine böse Absicht dahinter steckte weiß ich nicht, ich kenn sie ja nicht... Aber sei nicht sauer auf deinen Freund! Er ist ein Junge und ich bin mir fast zu 100% sicher, dass er nicht drüber nach gedacht hat, dass sie das extra gemacht haben könnte... Er hat einfach die Situation gehabt, dass sie krank ist und Hilfe braucht, deswegen hat er ihr geholfen. 

Mach dir nicht so viele Gedanken, sprich ihn am Besten ganz ruhig(!!) drauf an und sag ihm, dass du das nicht gut fandest. Am Besten sagt du ihm auch das sie halt öfters auch alleine die Treppen läuft, als Begründung dafür, dass du es nicht gut findest. Sonst denkt er du wärst eifersüchtig und blockt dann warscheinlich ab! 

Viel Glück! <3

Antwort
von knox21, 15

Du siehst das zu eng. Ihr seid doch nicht mehr im Kindergarten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten