Reagiere ich über, oder ist das Verhalten meiner Schwiegermutter und meiner Schwägerin tatsächlich unangebracht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Oh, ne Brustentzündung. Die hatte ich beim ersten Kind auch. Das ist etwas sehr,sehr unangenehmes.

Als erstes musst du jetzt versuchen gesund zu werden. Dazu kannst du keinen Familienstreit brauchen.

Bitte deinem Mann, seiner Mutter und Schwester klar zu machen, dass du die nächsten Wochen überhaupt nicht von ihnen belästigt werden möchtest.

Wenn du wieder fit bist, dann kannst du die beiden selber in ihre Schranken weisen. DU bist die Mutter und nur Du bestimmst über dein Kind. Keine Schwiegermutter, keine Schwägerin!

Wenn dein Mann dich unterstützt, wie du schreibst, dann muss ER ein Machtwort sprechen und seine Mutter und seine Schwester in die Schranken weisen. Anscheinend hat dein Wort weniger Gewicht. Wenn deine Tochter älter ist, dann kann das alles wieder gelockert werden, aber gerade Säuglinge sind anfällig und auch du brauchst Ruhe im Haus.

Ich habe selber jetzt eine tochter und kenne das problem du musst klar stellen du bist die mutter und nicht die!!! du hast zu entscheiden was das beste für dein kind ist meist ist das problem das dass kind alles mit bekommt und das auch nicht gut für ihr / ihn ist sprech klare worte bringt das nichts musst du hart sein und sie nicht mehr rein lassen kommen sie dennoch in die wohnung / haus solltest du ein schlussstrich ziehen und die polizei rufen !

du sagst denen mit deutlichen Worten das du zur Zeit keinen Besuch möchtest und du dich wieder meldest wenn es dir und dem Kind gut geht!

auch wenn dein monstöser text schwer zu lesen ist (mal ein absatz einfügen, erleichtet das lesen) so ist es doch deutlich, dass die beiden auf der schiene fahren: "diese frau nimmt uns unseren sohn/bruder weg, und da müssen wir was machen"

wenn dein mann auf deiner seite steht, dann muss er die sache klipp und klar regeln: entweder die beiden lassen diese eifersüchteleien und gehässigkeiten bleiben oder die beziehung wird auf unbestimmte zeit abgebrochen. alles andere scheint nicht zu helfen.

Du musst konsequenter werden. Teile deiner Schwägerin mit, dass du krank bist und momantan keinen Besuch möchtest. Kommt sie trotzdem, dann bleibt die Tür eben zu.

Für die Zukunft würde ich beiden Frauen klar machen, dass Besuch in Zukunft anzukündigen ist und das auch rigoros durchziehen.

Kommentar von Mufflon12
22.03.2016, 09:34

Das wäre schön, wenn das so einfach ginge. Leider hat mein Mann meiner Schwiegermutter einen Schlüssel für das Haus gegeben und hat ihr den noch nicht wieder abgenommen. Ich könnte bei der einen Tür einfach den Schlüssel stecken lassen, aber dann müsste ich immernoch die Terassentür zuschieben mit Möbeln..... Mein Mann muss unbedingt den Schlüssel holen!

Danke für deine Antwort.

0

Du allein weisst was für Dein Kind das Beste und auch richtig ist. Ich würde die beiden links liegen lassen. Ärgere Dich nicht und lass Dich nicht beeinflussen.

Ich vermute, Du bist nicht energisch und konsequent genug.

Konsequenz ist wichtig, gerade auch später bei der Erziehung Deines Kindes.

Du kannst jetzt schon anfangen zu üben, konsequent zu sein und zu bleiben.

Klare Ansagen machen.

Keine Kompromisse eingehen.

Bei dem einmal Gesagten freundlich, aber bestimmt bleiben.

Und Dich nicht verunsichern lassen durch negative Kommentare oder unangemessene Bemerkungen.

Bitte deinen Mann darum, die Kommunikation mit seiner Familie zu übernehmen. Lass ihn das regeln und werde wieder gesund.

Kommentar von Mufflon12
22.03.2016, 09:38

Mein Mann ist so gut wie nie zu Hause.... Er versucht gerade massiv die Karriereleiter zu erklimmen. Er versucht schon seine Mutter in Schach zu halten, aber das macht ihn dann immer ganz schön fertig, weil er sie doch mag und sie ihn und mich plötzlich als böse Menschen hinstellt. Das ist wirklich ein unglaubliches Geknatze und Gezicke....

1

Was möchtest Du wissen?