Re-Importiertes Auto verkauft jedoch nichts davon gewusst?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hast du den Wagen  als Import gekauft ? Steht in deinen Unterlagen als du gekauft hast im Kaufvertrag was davon  und von wem hast du gekauft ?  Gibt es am Fahrzeug technische Mängel  und ist es ein privater Kaufvertrag ?  Was steht unter Zustandsbeschreibung drinn und was in der Erstzulassung .. Stimmen diese Daten oder eben nicht ?  Ist die Karre wirklich in Bulgarien zugelassen Genutzt worden oder war es eine Tageszulassung ?

Ich würde mich da weils ein Sonderfall ist Anwaltlich beraten lassen..  denn da spielen ev andere Rechtliche Faktioren eine Rolle.. Wenn es billiger ist wie die Anwaltskosten würde ich den Wagen zurücknehmen.. und anderweitig verkaufen..  denn da kommt ein weiterer Vorbesitzer hinzu..  Joachim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esko92
26.11.2015, 19:05

Also ich habe das Fahrzeug verkauft und im kaufvertrag nein angekreuzt bei : handelt es sich bei dem fahrzeug um ein Importfahrzeug. und natürlich auch so gekauft. Ist ja dann richtig ist ja nicht im ausland hergestellt worden. Sondern nur wieder zurück gekommen. das ist doch dann ein RE-Import.hab das auto privat verkauft.Erstzulassung steht das drinnen wie es auch in deutschland gebaut wurde. Und es ist zu 10000% ein deutsches Fahrzeug gewesen! in deutschland Hergestellt und ausgeliefert.Nein war richtig zugelassen. 

Ist in Perfekten Zustand und den einzigen Mangel habe ich im kaufvertrag auch aufgelistet. Rest ist gekauft wie gesehen.EInmal rumgelaufen sind die 2 jungen Herren und dann gesagt ja okay machen wir.

0