Frage von schlappi707, 172

RC Car Buggy 150-250€ - habt Ihr eine Empfehlung?

Moin,

Ich bin jetzt von dem Fliegen zu dem Auto fahren umgestiegen und wollte fragen ob ihr mir ein buggy empfehlen könnt es ist nur wichtig das ein Kanal frei ist da ich noch Licht dran schrauben wollte und das der schöne räder hat also so typische offroad räder.

Danke im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kaufi, 80

Möchtest du Elektro oder Nitro ? Maßstab 1:10 oder größer 1:8 ?

Kommentar von schlappi707 ,

Was ist den der Unterschied also es sollte kein benziner sein schon Mit Strom und es solte nicht zu groß sein also so das man es noch auf dem fahrrad transportieren könnte

Kommentar von kaufi ,

Gut also Elektro-Buggy. Geh ich richtig der Annahme, das in den max. 250€ der Akku und das Ladegerät dabei sein muss ? Wenn ja, dann würde ich mich für den LRP Twister oder Blast entscheiden. Mittlerweile gibt es den sogar in Brushless-Version.

Die Ersatzteile sind günstig und gibt es zu genüge....das ist nämlich ein wichtiger Punkt. Zudem finde ich LRP sehr stabil, was ich z.B. von Carson nicht behaupten kann.

Am Besten gehst du auf die Seite von D-edition und schaust mal nach den oben genannten Modellen. Sollten die 250€ rein für das Auto sein, da du vielleicht Akkus und Ladegerät schon hast, dann kannst du dich ja nochmal melden.

Kommentar von schlappi707 ,

Und wie Findest du den Hier ic hsuche sowas in der Richtung 

http://www.d-edition.de/RC-Cars/RC-Cars-Elektro-Offroad/Absima-1-10-Elektro-Brus...

Kommentar von schlappi707 ,

Am besten auch welche mit Platz für 2 Akkus und wird sowas nicht empfohlen?

Kommentar von schlappi707 ,

Und Wie weit sind die reichweiten so bei guter sicht?

Kommentar von kaufi ,

Also die Reichweite sind bei allen fast gleich, aber man fährt ja nicht ewig weit weg, besonders nicht im Offroadbereich. Man will ja sehen was sein Auto kann.

Zum Akku: Ich denke es ist egal ob ich 2 mal 3S oder 1 mal 6S benutze.....von daher ist das mit dem Akkufach nicht unbedingtt wichtig.

Ich selbst habe mit LRP einfach super Erfahrungen gesammelt. Erstens sind die sehr robust und zweitens bekommst du zur Not alle Ersatzteile und zudem sehr günstig.

Mein Sohn hat den LRP S10 Twister Brushed Version und das Teil ist wirklich sehr gut. Ich habe mir den LRP S8 Rebel BXE für 330€ gekauft. Ein heftiges Teil. Kann 4S aber auch 6S wenn man den 150A-Regler upgedatet hat. Ich hab das Teil echt gedroschen und musste bei manchen Crashs echt die Augen schließen. Doch nie ist etwas passiert. Ein hammergeiles Teil !!!

Dein vorgeschlagener Absima ist sicherlich nicht schlecht und soll laut einigen Aussagen auch sehr robust sein. Ich denke du kannst das auf jedenfall riskieren. Falls du aber mal aufmotzen willst, wirst du bei 45A-Regler nicht viel machen können. Da müsstest also durch eine komplette Kombo ersetzen.

Kommentar von schlappi707 ,

Ok also auf gut deutsch der Ist so ganz ok nur beim aufrüsten kann cih gleich mir am besten einen Neuen kaufen ich glaub das willst du damit sagen.

Was würdest du mir den Empfehlen für ein Auto was auch gut durch nassen Rasen (matsch) kommt.

ich habe auch schon ans selber bauen gedacht da ich da lust hätte hab gehört es sei ne große Arbeit. evt hast da ja schon Erfahrung.

Aber schon mal ein großen danke schön für deine Hilfe

Kommentar von kaufi ,

Ich wollte am Anfang den Tamya Neo Fighter als Bausatz für ca 50€ kaufen und dann mit meiner Wunsch-Technik aufmotzen.

Wenn man es aber gerne schnell mag und schnelle Technik verbaut, muss man davon ausgehen, das die Crashs und Erschütterungen etwas extremer sind. Das bedeutet wiederum, das man ein stabileres Fahrwerk, andere Stoßdämpfer usw verbauen muss. Man kommt dann eventuell teurer als wenn man direkt was "Gescheites" kaufen würde.

Viele besorgen sich z.B. in Ebay ein Fahrzeug ohne Technik von dem sie auch genau wissen, das das Fahrwerk was taugt und besorgen sich dann von Castle so eine Mamba-Combo (ab 200€) .

Das mit dem nassen Rasen ist der nächste Punkt. Die wenigsten Fahrtenregler sind wirklich wasserdicht......viele meinen mit wasserdicht auch nur Spritzwasser, also besser nicht durch die Pfütze fahren wenn man nicht gerade Mamba verbaut hat.

Wenn es unbedingt Matsch und Feuchtigkeit sein muss, dann empfehle ich dir wirklich lieber einen Verbrenner. Mein Sohn hat sich den hier gekauft:

https://www.conrad.de/de/reely-616469-rex-x-18-rc-modellauto-nitro-buggy-heckant...

Er ist sehr zufrieden und auch bei anderen Jungs hört man nur Positives......obwohl es ja Conrad-Marke ist. Auch Ersatzteile bekommst du genug. Ist aber wirklich ein sehr robustes Teil und wenn man keinen Nitro mehr haben möchte, würde sich der Umbau auf Elektro vom Fahrwerk her wirklich lohnen.

Kommt noch hinzu, das die 1:8 Modelle doch etwas mehr vertragen sollen als die kleineren 1:10 Modelle.

Kommentar von schlappi707 ,

Ich mit glaub mit nem verbrenner werde ich nicht glücklich da ja das (Benzin) bestimmt auf dauer teuer wird wenn man viel fert.

Also würdest du eher abraten von einem eigenbau?

Welchen würdest du mir den als Elektro Empfehlen so das design wie Oben der den ich schon gepostet habe.

bzw. auf was sollte ich achten wenn ich mir einen suche?

Kommentar von kaufi ,

Nitro ist sicherlich nicht billig, aber zu deinem Zweck geeigneter.

Wenn du wirklich viel feuchtes Gebiet durchfährst, dann rate ich dir generell von einem Elektro-Buggy ab.

Du bekommst in deiner gewünschten Preislage keinen Buggy der dich zu 100% zufrieden stellt.

Nochmal zu deinem Link.....ich würde den hier vorziehen. Die Videos bei YT sehen viel versprechend aus und für 200€ bei Lindinger ist top.Was Schlechtes hab ich jetzt noch nicht über ihn gehört.

https://www.lindinger.at/de/mehr/top-aktionen/drive-und-fly-models-speedfighter-...

https://www.youtube.com/watch?v=R9a5lBA9pF0

Kommentar von MadMax1234 ,

Von einem Verbrenner würde ich eher abraten! Zu aufwendig zu wartungsintensiv zu anfällig, kann nicht rückwärts, und wenn man von verbrennern keine ahnung hat ist der frust weil er nicht anspingt schon vorprogrammiert.

Kommentar von kaufi ,

Im Sinne von Frust hast du schon Recht, wobei so ein Neuwagen ja "noch" nix verstellt ist. Ist aber alles zu erlernen. Das Problem ist, das er wohl gerne durch nasses Gelände fahren will. Da ist der Frust um vielfaches größer, wenn er bei einem Elektro den Regler verheizt. Allein der Regler für meinen Rebel würde ab 120€ aufwärts kosten, wenn der mal kaputt ging......das frustriert dann etwas mehr.

Ich denke das er mit dem Speedfighter gut bedient ist. Bekam mal als Tip, das man mit gießfähigen Silikon den Regler etwas geschützter vor Nässe abdichten könnte, habs aber noch nicht probiert.

Kommentar von MadMax1234 ,

Den würde ich auch empfehlen!

Kommentar von schlappi707 ,

Also irgendwie gefällt mir der ja mega und aufrüsten sollte bei dem ja auch kein problem sein 2 Fragen noch weiß jemand was für ein Akku da rein kommt bzw. das es ein 3s Lipo sein muss wusste ich aber wie viel mah würded ihr mir empfehlen und welches ladegerät dazu?

Und hat hier jemand auch erfahrung mit einem fpv system ich wollte mir eins selber bauen da mit fertige zu teuer sind bzw weil ich keine fertigen gesehen habe also ich würde meine sjcam 5000 wifi nehmen sender drann und dann den empfänger am Bildschirm anschließen jetzt aber meine frage wofinde ich empfänger mit akkus?

Kommentar von schlappi707 ,

Beim speedfighter wird ein bisschen über die quali gereded das die nich so dolle sei und das es schnell bricht bzw. sich verbiegt

Kommentar von schlappi707 ,

Das was mir eigentlich sehr wichtig ist das es 3 Kanäle hat bzw ein kanal frei ist für licht aber das konnte ihcn och nicht herausfinden

Kommentar von kaufi ,

Was die Quali betrifft hab ich überhaupt nix schlechtes drüber gelesen. Ich bin zwar über einen Beitrag bzgl. schlechter Ersatzteilbeschaffung gestoßen, aber wenn du mal googelst, siehst du, das es genug Ersatzteile gibt.

Also ich selbst bin mit "günstigen" Yuki Akkus sehr zufrieden. Da bekommst schon 3s 5200 mah für 50€ . Sind glaube ich auch T-Stecker. Je mehr mah (Kapazität) desto länger fährst du mit.

Ladegerät habe ich ein günstiges von Monstertronic und bin absolut zufrieden mit und beinhaltet auch gleichzeitig Balancer und diverse Adapterkabel, ladet dir sämtliche Sorten Akkus.......

http://www.d-edition.de/RC-Modellbau-Zubehoer/Elektronik/Ladegeraete/Monstertron...

Ich weiß zwar was FPV ist, weil ich vor einem Jahr mal Interesse an Drohnen hatte, aber ich davon null Ahnung.

Kommentar von schlappi707 ,

Da ich ja noch nicht so viel ahnung habe vom aufrüsten und so wollte ich mal fragen was ihr mir empfehlen könnt wenn ich aufrüsten würde am besten wäre ein 12t Motor mit passendem Regler dazu am besten ein set sollte zusammen nicht über hundert euro kosten.

Kommentar von schlappi707 ,

wie findet ihr den

 http://www.d-edition.de/RC-Modellbau-Zubehoer/Elektronik/Motoren---Regler-Combo-... 

der ist auch noch waterproof 

Kommentar von kaufi ,

Sorry das ich das jetzt so schreibe, aber du bist jetzt echt ein Komiker. Erst bist du nur bereit max. 250€ zu investieren, nun willst du zusätzlich 100€ für eine Combo investieren. Da hättest besser mal gesagt das du 350€ zu verfügung hast. Dann wären ganz andere Kauftips gekommen, die qualitativ besser wären und keine nachträgliche Combo benötigen.

WICHTIG: Lass dich von dem Waterproof nicht täuschen. Das bedeutet selten das es wasserdicht ist sondern Spritzwasser verträgt. Wenn man anderen Forenmitgliedern glauben darf, wäre sogar nur der Mamba Monster-Regler wirklich 100% wasserdicht.

Fakt ist....solltest du nun wirklich 350€ zur Verfügung haben, dann kauf dir den, den ich habe:

http://www.d-edition.de/RC-Cars/RC-Cars-Elektro-Offroad/LRP-S8-Rebel-BXe-1-8-Ele...

oder

http://www.modellbau-metz.com/arrma-typhon-6s-blx-4wd-6s-buggy-2-4ghz-rot-rtr-1-...

Ich denke ,das du generell in einem RC-Forum besser aufgehoben bist. Deine Frage erreicht HIER vielleicht 2-3 Leute und im RC-Forum sind viele Leute die dir aus Eigenerfahrung mehr erzählen können. Einige haben auch Ahnung bzgl der Lampen, was ich z.B. nicht habe.

Kommentar von schlappi707 ,

Ja tut mir leit wahr eher so ein zukunft gedanke

Wie findest du den den speedfighter 2 das is ein starter kit wäre glaub am besten für mich aber ich finde den nciht mehr zum kaufen oder gibt es dort eine alternative am besten mit den gleichen design wie der speedfighter pro

Kommentar von schlappi707 ,

ich glaub wenn ich kein set oder besseren wagen mehr finde nehme cih den speedfighter rpo und das Ladegerät was mir oben empfohlen wurde und diese Akkus dazu

http://www.ebay.de/itm/2x-5500mAh-3S-40C-11-1V-Lipo-Akku-Pack-RC-Lion-Batterie-D...

Kommentar von kaufi ,

Das ist aber saubillig........für meinen Geschmack zu billig. Bin da immer skeptisch bei solchen Angeboten. Meine Yuki sind ja schon günstig gegenüber Marken-Akkus. Die wurden mir aber von mehreren Leuten in RC-Foren empfohlen und kann sie aus eigener Erfahrung weiter empfehlen.......Mach dich vielleicht erstmal schlau, nicht das dir die Teile um die Ohren fliegen oder das Auto abfackelt :-D

Antwort
von mraab, 31

Also ich hab mir vor 2 Jahren den carbon fighter 2 gekauft und der ist echt super. Ich empfehle ihn mit lipo Akku da er dann mehr wie 65 kmh drauf hat und er ist zumindest Spritzwasser dicht

Antwort
von MadMax1234, 90

Ich persönlich habe sehr gute erfahrungen mit Ansmann Fahrzeugen gemacht, (gibt es aber nur noch restbestände) Heißen jetzt ABSIMA. Nicht immer ganz einfach zu bauen, (hier und da etwas nacharbeit erforderlich) aber superstabil und fast kein verschleiß! Was auch noch geht ist LRP oder HPI, Aber zu dem Preis wird da die luft schon etwas dünn. Abraten würde ich von Tamiya, die sind für die gebotene qualität einfach viel zu teuer!! Was Dir gefällt musst Du dann aber selber entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community