Frage von ChajaIsMyLife, 114

RB mit Unterricht/ Lehrgänge... oder nochmal Unterricht an Reitschule - wie soll ich mich entscheiden?

Ich reite nun seit 10 Jahren und hatte bisher eine "RB". Nun bin ich meiner Meinung nach zu schwer für das Pony... Nun muss ich mich entscheiden!? Zwischen einer tollen RB <3 (wo ich vlt auch die Möglichkeit habe Unterricht zunehmen) oder einem guten Stall wo man nochmal alles wiederholt und ich auch Theorie wiederhole und noch mehr dazu lerne! :) (Krankheiten, ...) longieren und Pferdesprache habe ich gelernt (auf meiner alten RB habe ich ein Seminar gemacht).

Schon mal Danke an alle Antworten! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LyciaKarma, 25
RB

Und Unterricht nehmen. Vorteil ist, du kannst deine Trainer selbst aussuchen.  

Frag einfach, ob du da auch auf Lehrgänge gehen kannst. 

Kommentar von LyciaKarma ,

Danke für den Stern! 

Antwort
von trabifan28, 74

Alles hat seine Vor- und Nachteile.

In einer Reitschule reitet man meist verschiedene Pferde, was meiner Meinung nach nie schadet. Nachteil ist hierbei allerdings, dass es eben in vielen Reitschulen Pferde gibt, die ziemlich verritten sind.

Eine RB ist mehr eine Vorstufe zum eigenen Pferd. Du kümmerst dich nur um das eine Pferd und je nachdem wie viel Freiraum dir der Besitzer gibt, ist es auch fast wie ein eigenes.

Kläre doch mal ab, ob du bei der RB Unterricht nehmen könntest oder auf Lehrgänge gehen. Probereiten und dann entscheiden.

Kommentar von ChajaIsMyLife ,

Mit den Reitschulen hast du Recht :/ Aber man lernt dann eben viel dazu! :) Eine RB ist wirklich toll und es ist fast wie ein eigenes Pferd! Da ich mir eh keins leisten kann und mir das eine viiiiiiieel zu große Verantwortung ist;) Meine alte Reitlehrerin hat gesagt dass sie auch kommen kann zu meiner RB!

Kommentar von trabifan28 ,

Na dann sprich das mit der Besitzerin der RB ab, dann sollte einer neuen RB nicht mehr im Wege stehen. ;-)

Antwort
von charlymicky10, 47

Das ist deine Entscheidung! Ich würde die Reitbeteiligung nehmen, weil ich damit die besseren Erfahrungen habe. Ich habe mit meiner RB so viel schon gelernt und ich kann Sachen machen, die man im Schulbetrieb nicht machen darf ( zu mindestens bei uns). Mit einer RB kannst du zum Pferd vertrauen aufbauen und mit dem Pferd richtig arbeiten. So das war meine Meinung. Die Frage ist ob du viel lernen willst und auch in der Theorie weiterkommen willst. Ich kann dir nur sagen, dass eine RB mit Unterrichtsmöglichkeiten das beste ist, denn da lernst du meiner Meinung mehr als in den Gruppenstunden in der Reitschule. Also ich habe mit meiner RB sehr viel verbessert und ich wette, wenn ich noch im Schulbetrieb wäre, würde ich schlechter reiten. Du musst dir nur noch die Frage stellen, ob du wirklich so viel Wert auf die Theorie dort legst! Denn aus Unterrichtsgründen würde ich nicht in den Schulbetrieb gehen!

Kommentar von ChajaIsMyLife ,

Danke

Antwort
von Valli610, 13
Reitschule

Bei der Reitschule kannst du viel dazu lernen und dein Wissen vertiefen...natürlich ist eine RB immer was schönes und auch für mich wäre das eine schwere Entscheidung..aber vllt. findest du ja in der Reitschule ein Privatpferd das noch ne RB sucht..

Antwort
von Michel2015, 22

Am weitesten kommst Du als Fremdreiter, ein Privathalter der Dich schalten und walten lässt oder eben ein Züchter, what ever. Reitschulbetrieb hingegen hat sehr enge Grenzen, ist aber nicht so mühevoll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten