Frage von DanixLol, 46

Razer mamba (te) oder deathadder?

Welche ist besser zum spielen?

Antwort
von KolnFC, 27

Hallo,

ich kenne die G Sensoren von Razer nicht, wenn mich nicht alles täuscht sollte in der Deathadder der 4G (Infrarot Tracking + Laser für Lift-off Erfassung) und in der Mamba der 5G (reiner Lasersensor) verbaut sein, bei Shootern würde ich grundsätzlich zu optischen Sensoren tendieren.

Wichtiger für dich ist aber, ob dir Form und Gewicht zusagen und das kann ich schlecht beurteilen.

Kommentar von DanixLol ,

also ist die Mamba besser?

Kommentar von KolnFC ,

Laser, Infrarot oder LED sind alles optische Sensoren, wenn man aber bei Mäusen von optischen Sensoren spricht meint man NICHT Laser, ich würde bei Shootern zu optischen Sensoren greifen, sprich hier Philips 4G (in der Deathadder).

Es hängt aber von der Art der Spiele ab, auch von persönlichen Präferenzen, z.B. high sense Spieler müssen kaum extrem schnelle Flicks machen, deshalb spielt die negative Beschleunigung von Lasermäusen kaum oder gar keine Rolle mehr etc.

Keine der beide Mäuse ist "besser", "besser" ist ein subjektiver Ausdruck darauf bezogen was für dich zu einem erfreulicheren Erlebnis führt.

Ein Beispiel: Grundsätzlich kann man mit einer sehr leichten Maus länger und konzentrierter Spielen (weniger Ermüdungserscheinungen) als mit einer schwereren, des weitern sind Mikromovements deutlich leichter (weniger Widerstand) ABER Leute die es nicht gewohnt sind mit leichten Mäusen zu spielen neigen dazu komplett zu übersteuern, Weaponsprays nicht mehr korrekt abzufangen usw., d.h. sie spielen schlechter mit einer leichten als mit schweren Maus.

Spielt man z.B. MOBAs oder RTSs braucht man wohl möglich viele Tasten und eine sehr hohe DPI Zahl (für schnelle aber weniger präzise Bewegungen) viele eher als eine Maus mit niedrigen DPI, dafür aber geringerer Fehlerrate.

Ein Linkshänder wird mit der besten ergonomischen Maus nicht viel anfangen können usw. usf.

Klassisch für Shooter (das ist mein Genre, über andere kann ich nicht viel sagen) sollte die Maus möglichst leicht sein, einen optischen Sensor mit geringer Fehlertoleranz haben (z.B. PMW/ ADNS-3310 oder 3366, MLT04, wobei der ein wenig lahm ist), eine geringe Klicklatenz, gute Gleiteigenschaften (Keramikfüße lassen sich auch günstig nachrüsten btw.)
und eine geringe Lift-Off Distanz haben. Nicht wichtig hingegen wäre eine hohe DPI-Zahl, viele Buttons, Beleuchtung.

Kommentar von DanixLol ,

Okay, also empfehlst du die Deathadder für Shooter? Ist die Deathadder im klicken auch schneller? weil ich auch PvP spiele

Kommentar von KolnFC ,

Das weiß ich nicht, die Deathadder ist nicht schlecht auch wenn ich nicht sagen kann wie schnell die neuste Version ist, mehr Infos findest du hier, die Mamba ist leider nicht dabei & zum Testen bräuchte man beide Mäuse: http://cdn.overclock.net/c/cd/cd43a575_button_latency_testing_overall_141207.png

Wird natürlich auch etwas davon abhängen, ob man die Mamba wired oder wireless betreibt

Antwort
von ArcticFox1, 24

Finde die deathadder liegt besser in der Hand. Am besten vor dem Kauf testen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten