Frage von Breemen1122, 76

Rausschmiss wegen..?

Hallo, wurde rausgeworfen weil ich eine "Lösung" in einer Lk vor mich Hingesredet habe. Darf er das? :D war wirklich total unbewusst.. Hab jetzt eine 6 -_-

Antwort
von Kuhlmann26, 15

Und die Begründung? Was hat er Dir konkret vorgeworfen, vorsagen vielleicht? Schließlich kann sich kein Zuhörer darauf verlassen, dass Deine Äußerung, in Bezug auf die Lösung, korrekt war.

Die Befugnisse der Lehrer sind weitreuchend, aber sie müssen verhältnismäßig sein, also dem "Vergehen" angemessen.

Gruß Matti

Kommentar von Kuhlmann26 ,

weitreichend

Antwort
von EdnaImmers, 32

Da greift aber ein Lehrer mal durch.

Selbstgespräche gehören nicht in eine LK. 

Und die Lösung vor sich hinsagen ist leider ein Täuschungsversuch - und der wird halt geahndet.

So sammeltest Du Lebenserfahrung .

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Und die Lösung vor sich hinsagen ist leider ein Täuschungsversuch

Was denn für eine Täuschung?

Er sammelt Schulerfahrung. Vor dem Leben ist er ja weggesperrt.

Kommentar von EdnaImmers ,

Zu 1) schon mal was von Terminus technicus gehört?

Zu 2) wo steht, dass der Frager vom Leben " weggesperrt" ist.

Fazit;  ziemlich arme Bemerkungen für einen Experten!  Nix für ungut!

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Zu 1) Was nutzt ein Terminus technicus, also ein Fachausdruck, wenn er nicht benennt, worum es geht. Wen hat er mit der Nennung getäuscht? Ein Täuschung wäre es dann, wenn die laut genannte Lösung falsch gewesen wäre und der Fragesteller andere damit vorsätzlich hätte täuschen wollte. Wenn überhaupt, dann hat er vorgesagt. Dann wäre aus Sicht des Lehrers die logische Konsequenz, ihn des Raumes zu verweisen, um zu verhindern, dass weiter vorgesagt wird. (was ja geschehen ist). Auch eine Erziehungsmaßnahme wäre laut Schulrecht "verhältnismäßig und angemessen". Eine Note - gut oder schlecht - ist keine Erziehungsmaßnahme, sondern Ausdruck einer willkührlichen Bewertung durch einen Lehrer.

Aber warum muss der Lehrer die Leistungskontrolle noch zusätzlich mit einer 6 bewerten, wenn die Lösung richtig ist? DAS ist weder verhältnismäßig noch angemessen und hat rein gar nichts mit dem Geschehen zu tun.

Zu 2) Solange man in der Schule ist, ist man nicht im Leben, weil so verrückte Zustände wie in der Erziehungs- und Belehrtungsanstalt herrschen im realen Leben nur sehr selten. Vielleicht beim Militär und im Gefängnis, aber selbst dort haben die Leute mehr Rechte als in den Einrichtungen, die wir mit dem Wort "Schule" beschreiben.

Ich streite selbstverständlich nicht ab, dass im Gefängnis und beim Militär auch gerne mal gegen geltendes Recht verstoßen wird, aber dass in einer angeblichen Bildungseinrichtung (noch so ein Terminus technicus, der seiner wörtllichen Bedeutung nicht gerecht wird) elementare Rechte für die Insassen erst gar nicht gelten, sind wir im realen Leben wohl eher nicht gewöhnt.

Antwort
von Zobelle, 40

Das darf er machen, wenn du laut die Lösungen von dir gibst ist das erstmal eine Störung und zweitens ein Betrugsversuch. 

Das schlimmste was passieren kann ist auch das der Lehrer die Aufgabe komplett raus nimmt und keiner eine Wertung dafür bekommt. Damit schadest du nicht nur dir sondern auch deine Mitschüler die evtl auf die Frage angewiesen sind. Weil Sie die Wertung brauchen, weil die anderen Fragen nicht beantworten konnten

Antwort
von Stemsiii, 23

er darf die rausschmeißen darf dir aber keine 6 geben sondern muss dir den Test müdlich oder schriftlich wiederholen lassen :D

Kommentar von Asdfmovie99e ,

doch darf er. reden ist ein täuschungsversuch

Antwort
von Charlybrown2802, 32

klar, das ist ja wie abschreiben lassen, auch wenn du das unbewusst ausgeplaudert hast, wie willste das nachweisen. vorsagen ist vorsagen :-(

Antwort
von Kandahar, 26

Wenn du die Lösung hinaus posaunst, dann kann er die LK im Grunde nicht mehr bewerten. Die 6 hast du dir also verdient.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Man sollte sich nie darauf verlassen, dass das Herausposaunte auch richtig ist. Es ist wie beim Abschreiben; man kann sich nie sicher sein.

Antwort
von Asdfmovie99e, 6

Darf er alles vollkommen legitim. Reden wird als täuschungsversuch gewertet erst recht wenn es die Lösungen sind

Antwort
von Lohengrimm, 17

Hm. Wie hat der Lehrer die Maßnahme denn begründet? Also ich meine, er muss ja was dazu gesagt haben, warum er dir eine 6 gibt. 

Kommentar von Lohengrimm ,

Ich hab mal schnell im Internet geschaut. Hab dazu einen Artikel gefunden, in dem heißt es: 

Wenn ein Schüler einem Mitschüler unerlaubt in einer Prüfung hilft, so darf die Arbeit des "Klausurhelfers" nicht mit 0 Punkten bewertet werden. 

https://www.das.de/de/rechtsportal/schule-und-unterricht/noten-zeugnis/taeschung...

Antwort
von liquorcabinet, 3

Was bedeutet "einer LK"? Oder "eine  LK"? Ich kenne nur DEN LK.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten