Frage von Amarinoo, 54

Rausgeworfen von den Eltern und nur Aufenthaltsgenehmigung!?

Ich wurde vor ca drei Wochen 18 und habe aber seit längerem immer wieder Ärger mit meinen Eltern und die wollen mich bis Ende der Woche rauswerfen. Wir leben schon seit mehr als 13 Jahren in Deutschland aber haben nur eine Aufenthaltsgenehmigung. Da ich noch zur Schule gehe und erst in einem Jahr fertig mit meinem Abitur bin wollte ich nicht anfangen zu arbeiten sondern erstmal mein Abitur beenden und dann eine Ausbildung anfangen. Meine Fragen lauten ob ich und welche finanziellen Unterstützungen ich bekommen würde und zum anderen da man ja mit einer Aufenthaltserlaubnis nur in einem bestimmten Gebiet wohnen darf und ich fragen wollte ob ich auch nur in dem Gebiet umziehen darf oder auch wo anders hin ?

Antwort
von maja11111, 32

es wird gute gründe geben, warum deine eltern darauf bestehen, dass du bis ende der woche verschwunden bist. die gründe liegen wohl in deinem verhalten.

du solltest zur ausländerbehörde gehen und dort erklären was dir in den nächsten tagen bevorsteht. weiterhin melde dich erstmal im obdachlosenheim um dort einen schlafplatz zu bekommen.

wenn die gründe in deinem verhalten liegen, wirst du wohl auch keinen unterhalt bekommen, geschweige denn staatliche unterstützung.

dein anliegen sollte also sein, deine eltern recht zügig um verzeihung zu bitten und auch zu klären ob du im falle eines rausschmisses vielleicht auch unabhängig von deiner aufenthaltserlaubnis nach hause geschickt wirst. die aufenthaltserlaubnis hast du im zuge der gemeinsamen familie. schmeißen die dich raus ergibt sich wohl kein grund mehr für dich in deutschland zu sein.

Kommentar von wikinger66 ,

Klasse Antwort, völlig richtig, weil wir nur die eine Seite der Medallie kennen!

Kommentar von maja11111 ,

naja, wenn mal angenommen eine muslima rausgeworfen wird weil sie sich mit einem jungen trifft und den heiratsplänen ihrer familie im weg steht, dann wäre es verhaltensbedingt, aber nicht schuld des mädchens. dann wäre ein zusammenleben nicht mgl. weil die eltern völlig plemm-plemm sind und das mädchen schutz bräuchte. sie könnte noch in den genuss des betreuten wohnens, jugendhilfe und bafög kommen bis die ausbildung beendet ist. was dann passiert mit ihr, bei beendigung der schule und wie die aufenthaltserlaubnis dann weiter läuft ist wieder eine sache die individuell entschieden wird. es weiß ja keiner warum die familie herkommt und woher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community