Frage von kerimmakta1, 26

Raum- & Zeitverzerrung nachgewiesen?

Hallo, es wurde ja mittlerweile schon Bewiesen dass, wenn ein Schwarzes Loch entsteht & es so eine große Masse besitzt, dass es Raum & Zeit verzerrt, aber wie wurde dies nachgewiesen ? Wie kann man so etwas beweisen ? Bitte, so erklären, das ein Idiot es verstehen kann :)

Antwort
von Dxmklvw, 2

Nachgewiesen wurde gar nichts, es wurde lediglich wild spekuliert, und teilweise wurden Äpfel mit Birnen verglichen.

Ein angeblicher Beweis soll der Umstand gewesen sein, daß bei einer Erdumkreisung die Atomuhr im Raumschiff minimal anders ging als die Atomuhr auf der Erde.

Doch eine Sekunde dauert immer eine Sekunde, und das gilt auch dann, wenn sich aufgrund veränderter Kräfteeinwirkungen die Schwingungsfrequenz von Kohlenstoffatomen ändert. Wird die Frequenz ein wenig geringer, dann erfolgen eben etwas weniger Schwingungen pro Sekunde, aber davon wird eine Sekunde weder kürzer noch länger.

Zeit als solche ist aber lediglich eine willkürliche Festlegung in Abhängigkeit von Ereignissen, die erfahrungsgemäß immer als gleichschnell angesehen werden. Weiterhin ist Zeit ziemlich virtuell, weil sie die Krücke für das menschliche Bewußtsein ist, um überhaupt geordnete Reihenfolgen des Geschehens wahrnehmen zu können.

Der bestehende Streit über Zeit läßt sich vermutlich nicht schlichten, weil alles Glaubenssache ist, selbst die Wahrheit. Denn Menschen halten nur deshalb etwas für wahr, weil sie ganz fest glauben, daß es wahr wäre. Und wenn mal jemand Irrglauben nachweist, dann neigen Menschen eher dazu, einen solchen Menschen zu drangsalieren, anstatt ihren Irrtum zu korrigieren.

Antwort
von DaMenzel, 8

Vorweg: Ich hoffe Du dies hilft Dir weiter:

Zwei schwarze Löcher verschmolzen vor einiger Zeit und obwohl sie addiert quasi das doppelte an Masse haben hätten sollen, war dies nicht der Fall.

Es wurde also Masse in Energie umgewandelt die nicht sichtbar war. Mehrere Stationen die auf der Welt verteilt sind und einen Laser über zwei Tunnel in unterschiedliche Richtungen schicken, welche im Regelfall immer zeitgleich wieder auftreffen, kamen zu unterschiedlichen Zeiten an.

Dies war der Beleg dafür, dass sich die Zeit in eine Richtung verschoben hatte, da die Tunnellänge ja gleich geblieben ist. Zumindest habe ich das so verstanden.

Antwort
von Handlanger89, 12

Das Messgerät hat eine Schnurr in einem geschützten Raum. Diese Schnurr reagiert auf ganz empfindliche Druckwellen. Bei der Kollision  zweier Schwarzerlöcher wird so viel Masse bewegt, dass die Druckwelle noch von besagtem Gerät wahrgenommen werden konnte. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten